Einen ganz besonderen Jahresabschluss am 31. Dezember organisiert der Stadtverband für Sport: Er ruft alle Sportler auf, am Silvestertag die Laufschuhe zu schnüren und möglichst viele Kilometer zu laufen. Das große Ziel ist eine Gesamtlaufstrecke von 5000 Kilometer.

"Wird diese Marke - wovon wir beim sportlichen Ehrgeiz der Bamberger Läufer ausgehen - erreicht, dann spendet der Automobilzulieferer Brose sage und schreibe 5000 Euro. Hierfür vorab herzlichen Dank", teilt Wolfgang Reichmann, Vorsitzender des Stadtverbandes für Sport. Mit dieser Summe soll den von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffenen Künstlern geholfen werden. Das Motto lautet "Sportler laufen für Künstler". Wir finden das eine tolle Idee am Ende eines turbulenten Jahres. Mit dem Lauf verstößt der Stadtverband eigenen Angaben zufolge nicht gegen die Vorgaben zur Eindämmung der Pandemie: "Individualsport ist ja trotz großer Einschränkungen möglich, zudem von höchster Stelle sogar empfohlen. Insofern ist es für alle Beteiligten eine Art Win-Win-Situation", so Reichmann. Optional können die Aktiven übrigens von sogenannten Paten unterstützt werden. Diese Paten setzen eine Prämie aus, wenn Läufer ihrer Wahl zum Beispiel eine bestimmte Distanz schaffen.

Wie genau läuft der Tag ab? Am Silvestertag können von 5 bis 21 Uhr im Freien - oder über diese Zeiten hinaus in den eigenen vier Wänden auf dem heimischen Hometrainer - alle Teilnehmenden ihr läuferisches Vorhaben in Angriff nehmen. Die Laufstrecke und die Uhrzeit können selbst bestimmt werden. Von der Strecke oder vom Ziel muss sozusagen ein Beweisfoto von dem Läufer mit den Angaben zu den zurückgelegten Kilometern an den Stadtverband für Sport gesendet werden: via WhatsApp unter der Nummer 0170/4975036, via E-Mail an presse@sportverband-bamberg.de oder an die Adresse a.dorsch@fce2010.de. Die Fotos werden dann auf der Facebookseite des Stadtverbandes für Sport Bamberg gepostet. Alternativ können die Fotos dort auch direkt über die Kommentarfunktion gepostet werden. Mehr zum Lauf gibt es online unter www.sportverband-bamberg.de.

Mithelfen, die 5000 Kilometer zu erreichen, wird der FC Eintracht Bamberg. Dessen Bayernligafußballer Simon Kollmer, Tobias Linz, Marc Reischmann und Tobias Ulbricht werden am Silvestertag die Laufschuhe schnüren und ihren Beitrag leisten. Und nicht nur das: Die Blau-Weiß-Violetten unterstützen, so Abteilungsleiter und Vorstandsmitglied Sascha Dorsch, "gerne den Spendenlauf und wollen die Summe von 5000 Euro noch erhöhen. Hierfür bieten und organisieren wir eine Spendenpatenschaft. Jeder kann sich einen Freund, einen Bekannten oder Verwandten aussuchen und lässt diesen für sich laufen. Pro Kilometer, die er oder sie läuft, zahlt der Pate eine Summe. Die Höhe entscheidet der Pate, jeder Euro zählt."

Ansprechpartner beim FC Eintracht Bamberg ist Sascha Dorsch. Eine Kontaktaufnahme ist möglich per E-Mail: info@fce2010.de. red