Erwartungsgemäß hat das Kreissportgericht unter Vorsitz von Siegfried Baier die SG Nordhalben so bestraft, wie es die Rechts- und Verfahrensordnung des BFV vorsieht. Der Vizemeister der A-Klasse 6 hatte im letzten Spiel gegen die SG Pressig vier Spieler eingesetzt, die einige Tage vorher im Kreisliga-Spiel des SV Wolfers- /Neuengrün gespielt hätten. Drei hätten es allerdings nur sein dürfen.
Der 9:1-Sieg der Nordhalbener wurde in einen 2:0-Erfolg für die SG Pressig umgewandelt. Darüber hinaus wurden der SG Nordhalben drei Punkte abgezogen. Die Strafen und Gebühren belaufen sich auf rund 270 Euro. Durch das Sportgerichtsurteil sind die Nordhalbener auf Rang 3 zurückgefallen und nehmen nicht an der Relegation teil. Die SG Pressig beendet die Saison auf Platz 12 (siehe Tabelle). han