Die Volkshochschule (VHS) Landkreis Haßberge bietet digitale Veranstaltungen an. Kurse und Vorträge rund um die Themen Kultur, Gesundheit, Technologie hat die VHS im Programm. Un-ter www.vhs-hassberge.de ist eine Anmeldung erforderlich.

1. "Nepal - ein kleines großartiges Land am Fuße des Himalaya" lautet der Titel eines Vortrags am Donnerstag, 28. Januar, 19 bis 20.30 Uhr. Acht der 14 höchsten Berge der Welt befinden sich auf dem Gebiet Nepals und bilden eine einzigartige Kulisse für stille Bergdörfer, Klöster und Heiligtümer. Der landeskundliche Vortrag mit Roland Jansen spürt den Besonderheiten des Landes nach.

2. "Gesunder Darm - So bringen Sie Ruhe in Ihren Bauch" lautet das Motto eines weiteren Vortrags mit Sabine Dück am Donnerstag, 28. Januar, 19 bis 20.30 Uhr. Der Darm hat wichtige Aufgaben, er ist ein Spiegelbild des Körpers und steuert das Immunsystem. Die Referentin zeigt, wie eine vernünftige Ernährungsweise dem Darm Gutes tut und das Immunsystem stärkt. Außerdem gibt sie Hinweise bei Problemen im Bauch wie etwa Blähungen.

3. "HIT Workout" steht ab Montag, 25. Januar, 19 bis 20 Uhr, im Programm (vier Mal). HIT ist ein Trainingsansatz, bei dem sich hochintensive Phasen mit aktiven Erholungsphasen abwechseln. Diese Trainingsart wirkt sich beispielsweise sehr gut auf das Herz-Kreislauf-System aus. Die Teilnehmer trainieren Kraft, Koordination und Ausdauer. Das Training ist für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet, wie Trainerin Sandra Popp beschreibt.

4. "Zumba® Sentao": Sandra Popp demonstriert "Zumba® Sentao" ab Montag, 25. Januar, 20 bis 21 Uhr (vier Mal). Der Kurs verbindet lateinamerikanische Steps mit Kräftigungsübungen am Stuhl (Kniebeugen, Ausfallschritt). Es ist ein hochintensives Training und eignet sich hervorragend für eine Straffung der Muskulatur sowie die Verbesserung des Herz-Kreislauf-Systems und für die Kalorienverbrennung. Das Wichtigste dabei: Der Spaß steht im Vordergrund. Geeignet ist der Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene.

5. "Bodyweight Workout": Das ist ein Intervalltraining, das Musik in die Muskeln bringt mit dem besten Trainingsgerät der Welt: dem eigenen Körper. Das Training ist effektiv und abwechslungsreich, kräftigt die Muskeln, aktiviert die tiefe Muskulatur und bringt das Herz-Kreislauf-System in Schwung. Diana Sperber leitet den Kurs dienstags ab 26. Januar, 18 bis 19 Uhr (vier Mal).

6. "Functional Training mit dem Theraband" zeigt Diana Sperber mittwochs ab 27. Januar, 19 bis 20 Uhr (vier Mal). Zug um Zug soll ein besseres Körpergefühl erreicht werden. Mit dem ganzheitlichen Training werden eine stabilere Körpermitte und das bessere Zusammenspiel ganzer Muskelgruppen in allen Bewegungsrichtungen konzentriert. Durch die Kombination mit dem The-raband ist der Schwierigkeitsgrad der Übungen individuell anpassbar. Damit ist das Training gelenkschonend, nachhaltig und ausgewogen und außerdem für alle Altersgruppen und Fitnesslevel geeignet.

7. "Body Workout": Das Trainingsprogramm, das die Muskulatur, Ausdauer und Koordination fördert, demons-triert Sandra Popp donnerstags ab 28. Januar, 19.30 bis 20.30 Uhr (insgesamt vier Mal).

8. "Vinyasa Power Yoga - Mixed Class" heißt ein Kurs mit Marie Gründel immer samstags ab 30. Januar, 10 bis 11 Uhr (fünf Mal). Vinyasa Power Yoga ist ein dynamisch fließendes Yoga. "Vinyasa" bedeutet übersetzt so viel wie "Anordnung". Das heißt, die Asanas (Übungen) werden mit einer bewussten Atmung synchronisiert, so dass die Übergänge zwischen den einzelnen Asanas fließend werden. Vinyasa Power Yoga ist ein dynamischer und kraftvoller Yogastil, bei dem man sich auspowern kann.

9. "Fit am Sonntagmorgen!" steht ab 31. Januar, 10 bis 11 Uhr, vier Mal auf dem Programm. Sandra Popp zeigt das vielfältige Fitnessprogramm für den perfekten Start in den Tag. Der ganze Körper wird mit verschiedenen Übungen trainiert.

10. "Gitarre - Liedbegleitung" steht mit zwei Kursen auf dem Programm. Dabei werden die ersten Grundakkorde und Begleitrhythmen mit gängigem Liedgut vermittelt. Nicole Griebel startet montags ab 8. Februar, 18 bis 19 Uhr, mit einem Kurs sowie mittwochs ab 10. Februar, 10 bis 11 Uhr, mit dem zweiten Kurs. Beide Angebote sind jeweils fünf Mal vorgesehen. red