Der vorletzte Spieltag hätte für den TSV Weitramsdorf die Entscheidung bringen können. Doch mit der vermeidbaren Heimniederlage gegen Creußen verspielte das Team seine Titelchancen. Danach strauchelte auch der führende TV Marktleugast, den die Mannschaft von Trainerin Susanne Tetzlaff jetzt am Sonntag, 14.30 Uhr, in der Bad Rodacher Bayernhalle zum Gegner hat. Ein Sieg würde aber vielleicht die kleine Chance am Leben erhalten. Dann müsste aber im letzten Spiel noch der HC Creußen auch beim TV Marktleugast die Punkte einheimsen.
Neben den beiden als Absteiger feststehenden Tabellenletzten, HG Hut/Ahorn und TSV Burgebrach, ist bei der zu erwarteten Abstiegsquote das gesamte Mittelfeld noch betroffen. Für den TV Gefrees (4.) ist das trockene Ufer mit der Partie bei der HG Hut/Ahorn in Sicht. Ein echtes Duell für den Klassenerhalt steht beim HC Creußen auf den Plan, der gegen den punktgleichen TV Ebern (je 15:17) die bessere Ausgangsposition besitzt. In eigener Halle sollte es für den HC 03 Bamberg (17:15) gegen die gesicherte HSG Fichtelgebirge zum Punkt reichen. ebi