Kreis Haßberge — Da Tabellenführer SV Ebelsbach (0:2 beim SV Fatschenbrunn) und Konkurrent Spfr. Steinbach (1:1 bei der DJK Dampfach II) Punkte liegen ließen, verbesserte der TSV Kirchaich mit seinem 4:3 gegen den FC 08 Zeil seine Lage im Titelrennen merklich. Klare Heimsiege verbuchten die SG Fürnbach/Dankenfeld (3:0 gegen den VfR Hermannsberg-Breitbrunn) und die DJK Oberschwappach (4:1 gegen den SC Geusfeld). Im "Kellerduell" setzte sich der FC Sand III knapp mit 1:0 beim FC Knetzgau durch, die Spfr. Steinsfeld nahmen mit 2:2 bei der SG Traustadt einen Punkt mit.

FC Knetzgau - FC Sand III 0:1
Die Knetzgauer gerieten schon in der 9. Minute durch Müller in Rückstand und liefen dem stets hinterher. In der zweiten Hälfte machte der FCK Druck, doch ein Treffer wollte einfach nicht fallen, da Sand in der Abwehr sehr gut stand. Nach einer Gelb-Roten Karte für Pfaff (63.) war der Schwung bei den Knetzgauern ziemlich weg.
SV Fatschenbrunn -
SV Ebelsbach 2:0

Der Spitzenreiter kassierte seine erste Auswärtsniederlage der Saison. Fatschenbrunn ging in der 18. Minute mit der ersten Chance durch J. Neundörfer in Führung. Davon hatte sich Ebelsbach noch nicht so recht erholt, da stand es durch Oppelt auch schon 2:0 (37.). Nach dem Wechsel machte Ebelsbach enorm Druck, aber die Abwehr von Fatschenbrunn stand sicher. Auch als Hümmer in der 69. Minute die Gelb-Rote Karte sah, verstand es Ebelsbach nicht, dies auszunutzen.
DJK Dampfach II -
Spfr. Steinbach 1:1

Die Steinbacher gingen durch Seufert in der 23. Minute in Führung, doch schlug Dampfach zurück und kam durch Engel in der 43. Minute noch zum Ausgleich. Nach dem Wechsel bot sich zunächst ein gleich verteiltes Spiel, doch dann blies Steinbach voll zur Attacke. Doch stand die DJK-Abwehr sicher und rettete am Ende den Punkt über die Zeit.
TSV Kirchaich - FC 08 Zeil 4:3
Die Zeiler gingen zwar durch Hager (16.) in Führung, doch Schäder (19.) und Burger drehten bis zur Pause die Partie. Nach dem Wechsel erhöhte Kaiser per Elfmeter (51.) zum 3:1, doch Wittig schlug mit dem 3:2 in der 70. Minute zurück. Die Gelb-Rote Karte gegen Wolf (Zeil, 83.) und "Rot" gegen Schmuck (84.) nutzte Kaiser mit einem erneuten Elfmeter in der 85. Minute zum 4:2. Hager verkürzte in der 89. Minute noch einmal per Elfmeter auf 4:3.
DJK Oberschwappach -
SC Geusfeld 4:1

Die Oberschwappacher gingen durch Klug in der 13. Minute in Führung, doch Jäger schaffte in der 20. Minute den Ausgleich. Wieder Klug erzielte in der 27. Minute das 2:1. Nach dem Wechsel setzte dann Geusfeld mehr auf Angriff, doch wurde eiskalt durch das 3:1 ausgekontert. Krause verwandelte einen Elfmeter in der 69. Minute. Danach wurde Geusfeld immer besser, doch den Schlusspunkt setzte wieder die DJK durch Körlin (91.) zum 4:1.
SG Traustadt -
Spfr. Steinsfeld 2:2

Die Steinsfelder gingen schon in der 2. Minute durch Hau in Führung, doch im Gegenzug glich Berthold aus. Noch in der ersten Halbzeit schlug aber Steinsfeld erneut zu und kam durch Milks in der 35. Minute zum 1:2. Traustadt drängte Steinsfeld nach der Pause immer wieder in die eigene Hälfte und glich auch in der 75. Minute mit einem Elfmeter von Gernert aus. In der Schlussphase hatten dann beide Teams noch Chancen, vergaben sie allerdings.
SG Fürnbach/Dankenfeld -
VfR Hermannsberg-Breit. 3:0

Die beiden Mannschaften spielten zunächst auf Sicherheit und gingen mit einem torlosen Remis in die Kabinen. Nach dem Wechsel wurde dann Hermannsberg vom 1:0 durch Schenk in der 47. Minute überrascht. Nun war der VfR gezwungen, einiges mehr zu tun, und lief in einen Konter, der mit einem Elfmeter endete. Diesen nutzte Hellermann in der 51. Minute zum 2:0. Nun sah auch noch Frank die Gelb-Rote Karte in der 55. Minute. Dies nutzte Fürnbach aus, und in der 73. Minute stellte Stürmer mit dem 3:0 die Entscheidung her. sp