Der Zweikampf um die Meisterschaft in der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3 geht weiter, denn Tabellenführer SV Ebelsbach (5:1 bei der DJK Oberschwappach) gewann ebenso wie der Zweite Spfr. Steinbach (2:0 beim VfR Hermannsberg-Breitbrunn). Dritter TSV Kirchaich kam gegen den gefährdeten FC Sand III über ein 3:3 zu Hause nicht hinaus. Im Abstiegskampf gingen die Spfr. Steinsfeld (1:5 beim SV Fatschenbrunn) und der SC Geusfeld (0:2 bei der SG Fürnbach/Dankenfeld dagegen leer aus. Die DJK Dampfach II kam kampflos zu drei Punkten, Absteiger FC Knetzgau trat bei ihr nicht an.
DJK Oberschwappach -
SV Ebelsbach 1:5

Die Ebelsbacher zeigten gleich, wer Herr auf dem Platz ist, und gingen schon in der 8. Minute durch Thomas in Führung, die Wacker in der 11. Minute auf 0:2 ausbaute. Bugner setzte sich mit dem 0:3 in der 19. Minute durch, und in der 23. Minute erzielte Brix mit dem 0:4 den Pausenstand. Nach dem Wechsel konnte es der SV ruhiger angehen lassen, vor allem, nachdem in der 49. Minute Häfner das 0:5 erzielt hatte. Oberschwappach kam durch May zum Ehrentreffer in der 87. Minute.
SG Fürnbach/Dankenfeld -
SC Geusfeld 2:0

Der SC Geusfeld steht im Abstiegskampf mehr unter Druck als sein Gegner und wollte sich auch den Dreier holen, doch verpasste es vor allem in der ersten Halbzeit, den ein oder anderen Treffer zu erzielen. So aber ging es torlos in die Kabinen. Nach dem Wechsel wurde Fürnbach immer stärker und erzielte in der 72. Minute das 1:0 durch Hellermann. Nun setzte Geusfeld alles auf eine Karte, handelte sich aber prompt durch Bäuerlein eine Gelb-Rote Karte in der 80. Minute ein. Dies nutzte Fürnbach, Mück erzielte in der 89. Minute das 2:0.
VfR Hermannsberg-Breitbr. -
Spfr. Steinbach 0:2

Gegen die Spitzenmannschaft aus Steinbach hielt Hermannsberg in der ersten Halbzeit sehr gut mit, nutzte aber seine Chancen nicht. Nach dem Wechsel übernahm dann Steinbach voll die Initiative und ging durch Seufert in der 53. Minute nach vorne. Nun versuchte der VfR alles und wollte einen Punkt retten, doch mit einem Konter in der 82. Minute gelang Tully das 0:2, und damit war alles klar.
SV Fatschenbrunn -
Spfr. Steinsfeld 5:1

Von Beginn an war Fatschenbrunn die klar bessere Mannschaft und nutzte dies in der 21. Minute durch J. Neundörfer zum 1:0. Steinsfeld hielt noch voll dagegen, so dass es mit dem knappen Ergebnis in die Pause ging. Nach dem Wechsel gelang Hümmer (56.) das 2:0, ehe J. Neundörfer in der 60. Minute mit dem 3:0 schon für die Entscheidung sorgte. A. Neundörfer (75.) und Hümmer (84.) erhöhten auf 5:0, ehe Steinsfeld durch einen Elfmeter von Ries in der 87. Minute noch zum Ehrentreffer kam.
TSV Kirchaich -
FC Sand III 3:3
Die Sander hatten Glück, dass Karbacher ein Eigentor zum 0:1 in der 42. Minute unterlief. Nach dem Wechsel kam Kirchaich besser zurück und glich auch durch Schwinn aus, doch dann zeigte Sand seine Klasse und ging durch Geisel in der 61. Minute mit 2:1 nach vorne, und Müller legte mit einem Elfmeter (77.) das 1:3 nach. Danach aber machte Kirchaich energisch Dampf. Hornung (82.) und Schwinn (86.) stellten das verdiente 3:3 her. sp