Weißenbrunn — In der Anfangsphase dieses Nachbarderbys war der FC Kronach das stärkere Team und hatte einige gute Möglichkeiten sowie einen Lattentreffer zu verzeichnen. Nach 15 Minuten wurde der TSV stärker, und Mayer hatte die Riesenchance alleine vor TW Keim, setzte aber den Ball neben das Tor. Kurz darauf entschärfte Keim eine Granate von Spindler. Jetzt sah man eine ausgeglichene Partie mit sehr hohem Unterhaltungswert. Weißenbrunns Torwart Weise verhinderte mit einer Glanzparade gegen gegen Martin die Führung für Kronach. Im Gegenzug setzte sich Philip Spindler gegen die Kronacher Abwehr durch und ließ Keim beim 1:0 keine Abwehrchance.
Auch in der zweiten Hälfte war es eine ausgeglichene Partie, wobei wiederum der FCK zunächst die besseren Möglichkeiten hatte. Mit zunehmender Dauer bekam die heimische Defensive die Gäste immer besser in den Griff und verdiente sich den knappen Sieg auf Grund einer geschlossenen kämpferischen Mannschaftsleistung redlich.
TSV Weißenbrunn: Weise - Schwarz, Rebhan, Krauss, Ch. Wagner, T. Wagner, Wich, Sünkel, Spindler (40. Schramm), Mayr, Stumpf (72. Bauer).
FC Kronach: Keim - Pfahl, Bauer, Müller (75. Ritter), Schedel, Kraus, Sommer, Böhnlein, Madinger (46. C. Engelhardt), Beyer (47. Özaltin), Martin.
Tor: 1:0 Spindler (33.). - SR: Oppelt (Roßstadt). - Zuschauer: 300. - Gelb-Rot: - / Martin (92.). ps