"Wir liegen im Soll. Aber diese beiden klaren Niederlagen waren natürlich ärgerlich und haben unseren tollen Saisonstart relativiert". Michael Schulz, Vorsitzender des Fußball-Bezirksligisten SV Ketschendorf, sieht die sportliche Situation seiner "Buchberg-Kicker" völlig unaufgeregt.

Bezirksliga Oberfranken West

SV Ketschendorf -

FC Mitwitz

Der Fan von Eintracht Braunschweig war nach sieben Spielen zufrieden mit den Leistungen der Truppe um Spielertrainer Patrick Schuberth, doch die folgende "Kerwa"-Pleite gegen die "Mönche" (0:4) und das 0:5-Debakel eine Woche später beim TSV Schammelsdorf wurmen den Funktionär dann aber doch.

Deshalb hofft er auf eine Leistungssteigerung am Sonntag ab 14 Uhr im Heimspiel gegen die kampfstarken Mitwitzer. Und damit das funktioniert, wird es auch eine organisatorische Veränderung geben: Coach Schuberth, der sich zuletzt um fast alles in der Abteilung kümmerte, quasi das "Mädchen für Alles" spielte und sich dabei nach Meinung von Schulz auch ein wenig zu viel zumutete, soll sich ab sofort wieder auf seine wesentlichen Aufgaben als Trainer konzentrieren.

SV Ketschendorf (Aufgebot): Rutz - Beetz, Dietz, Ford, Frauenhofer, Hübner, Kerschagl, Knoch, Luther, Mayer, Mönch, Schuberth, M. Schwesinger, S. Schwesinger, Wandrai, Wuttke. - Es fehlen: Holder, Jungkunz, Reuss, Shabestari, Hanff. - Trainer: Patrick Schuberth. oph

DJK Don Bosco Bamberg II -

TSV Mönchröden

Der zuletzt mit drei souveränen Siegen aufgetretene TSV Mönchröden ist am Sonntagabend Gast der Bayernliga-Reserve von Don Bosco in der Schmittenau in Bamberg. Die junge Heimelf steht nach drei Siegen und sechs Niederlagen auf Rang elf in der Tabelle. Die "Mönche" mit einem Spiel weniger als das Führungsduo aktuell Dritter gehen zwar als Favorit in diese Partie, wissen aber, dass die U-23 der DJK viel Potenzial besitzt und an guten Tagen jeden Gegner in dieser Liga Paroli bietet.

Die teils knappen Ergebnisse gegen Spitzenteams zeigen dies auch. Mit einem Sieg könnte der TSV seinen Spitzenplatz festigen, auch weil der Zweite Burgebrach spielfrei) ist.

TSV Mönchröden (Aufgebot): Köhn / ETW Bauer - Emig, Salaske, Schubert, Stammberger, Späth, Punzelt, Puff, Holzheid, Scheler, Pleiner, Ehrlich, Göhring, Knauer, Engelhardt, Biemann, Ciray, Beichel . - Es fehlen: Beiersdorfer, Schad, Bohnengel, Müller (alle verhindert). - Trainer: Thomas Hüttl. mc SpVgg Stegaurach -

TSV Meeder

Nachdem fast einem Drittel der Saison findet sich Aufsteiger TSV Meeder auf dem fünften Platz der Tabelle wieder. "Das hätten wir vor der Saison natürlich sofort unterschrieben", sagt Spielertrainer Simon Schiller. Aus den ersten acht Partien holte sein Team fünf Siege, zuletzt gegen Schlusslicht Ebensfeld.

Trotz des klaren 5:1-Sieges zeigt sich der Übungsleiter alles andere als zufrieden mit der Gangart seiner Truppe. "Das war zu wenig. Die Fehler werden die kommenden Gegner eiskalt bestrafen", rüttelt Simon Schiller seinen Mannen vor dem schweren Programm wach, das noch auf den TSV Meeder wartet. Zunächst tritt man beim Mitaufsteiger SpVgg Stegaurach an (Samstag, 16 Uhr).

Torjäger Moritz Gemeinder (sieben Tore) wird wegen eines Muskelfaserrisses ausfallen. Torwart Matthias Komm kehrt ins Aufgebot zurück. Auf Joshua Pflaum und Lukas Dreßel muss der TSV wegen Sprunggelenksverletzungen verzichten.

TSV Meeder: Komm / ETW Eckhardt - Domann, S. Höhn, Bohl, T. Scheler, Gleißner, Pietsch, Kraußer, Riemenschneider, Mujanovic, Steiner, C. Dreßel, Wächter. - Es fehlen: Gemeinder, Pflaum, L. Dreßel, Maisel (alle verletzt). - Trainer: Simon Schiller. ct