Wegen eines Wasserrohrbruchs ist die Wildensorger Hauptstraße bis voraussichtlich Donnerstagabend auf Höhe der Hausnummer 7 für den Verkehr voll gesperrt. Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle passieren, teilt die Stadt mit.

Bei den Bussen der Linien 913 und 910 kommt es zu Abweichungen vom Fahrplan und Ausfällen von Fahrten und Haltestellen. Der Umstieg zwischen den Linien 910 und 913 ist nicht möglich. Die Fahrten der Linie 913 enden an der Haltestelle "Wildensorg Mitte", so dass auf der Hin- und Rückfahrt die Haltestellen "Eichelseeweg" bis "Klinikum Michelsberg" entfallen. Die Fahrt, die an Schultagen um 7.10 Uhr an der Haltestelle Giselastraße startet, fährt um 7.13 Uhr ab "Wildensorg Mitte" auf direktem Weg zum ZOB. Die Fahrt, die an Schultagen um 7.49 Uhr ab der Haltestelle "Jakobsberg" weiter nach Wildensorg fährt, endet am Jakobsberg und kann Wildensorg nicht bedienen.

Um 19.30 Uhr fährt ab ZOB Bussteig E ein Bus ohne Zwischenhalt nach Wildensorg Mitte. Von der Haltestelle "Wildensorg Mitte" wird um 19.40 Uhr eine zusätzliche Fahrt ohne Zwischenhalt zum ZOB angeboten. Bei der Linie 910 gibt es folgende Abweichungen: Die Rückfahrten um 6.42 Uhr ab Michelsberger Wald und um 7.19 Uhr ab Jakobsplatz entfallen. Die Fahrt ab 7.38 Uhr am ZOB endet am Jakobsberg. Die Fahrt ab 19.10 Uhr am ZOB endet an der Haltestelle "Klinikum Michelsberg". Die Fahrt der Linie 910 ab 19.30 Uhr am ZOB fährt ohne Zwischenhalt nach Wildensorg und kann die Haltestellen "Lange Straße" bis "Klinikum Michelsberg" nicht bedienen. Die Fahrten mit den Elektrobussen auf der Linie 910 vom ZOB (Bussteig Q) fahren über den Münchner Ring direkt nach "Wildensorg Mitte" und von dort direkt zurück zum ZOB. Die Haltestellen "Lange Straße" bis "Jakobsberg" können nicht bedient werden. red