Im Rahmen des Festabends zum 700-jährigen Bestehen des Gemeindeteils Dörfles bei Coburg überreichten Bürgermeister Udo Döhler Diplom-Kaufmann Burkhard Gebler und Diplom-Betriebswirt (FH) Marcus Gebler von der Coburger Kartonagenfabrik GmbH & Co. KG, Dörfles-Esbach, als "Geburtstagsgeschenk" zwei Schecks über je 1000 Euro für das Technische Hilfswerk Coburg, das in Dörfles-Esbach zu Hause ist, und für die Feuerwehr Dörfles-Esbach.
Die offizielle Spendenübergabe an die beiden Hilfsorganisationen durch Marcus Gebler fand am 27. Juni im Feuerwehrhaus der Gemeinde Dörfles-Esbach statt. Udo Döhler dankte Marcus Gebler für die großzügigen Spenden und wies darauf hin, dass die beiden nur von Ehrenamtlichen getragenen Organisationen auch auf solche Spenden angewiesen seien.
Im Anschluss an die Spendenübergabe fand eine Führung durch das Feuerwehrhaus der Gemeinde Dörfles-Esbach statt, bei der Marcus Gebler die Einsatzfahrzeuge, Einsatzszenarien und Aufgaben der freiwilligen Feuerwehr erläutert wurden. Gebler zeigte sich beeindruckt vom hohen Ausbildungsstand und den vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr. Insbesondere interessierte er sich für die Nachwuchsgewinnung der beiden Hilfsorganisationen.
Bürgermeister Udo Döhler informierte, dass sowohl das Technische Hilfswerk Coburg als auch die Feuerwehr Dörfles-Esbach eine hervorragende Jugendarbeit machten, die schon im Kindesalter von sechs beziehungsweise zehn Jahren beginne und Früchte dahingehend trage, dass bis heute immer wieder neue Nachwuchseinsatzkräfte in ausreichender Anzahl selbst ausgebildet werden könnten. red