Die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) der Dr.-Schneider-Unternehmensgruppe hat 1000 Euro an den Kindergarten Hummendorf sowie die Geschwister-Gummi-Stiftung aus Kulmbach gespendet. Parag Shah, Vorsitzender der Geschäftsführung von Dr. Schneider, zeigte sich bei der feierlichen Übergabe der Spende begeistert vom Engagement der JAV: "Wenn sich junge Leute engagieren, sogar außerhalb ihrer Arbeitszeit, ist das sehr anerkennenswert."
Ein Teil der Spende ging an den Kindergarten Hummendorf. Leiterin Heidi Löffler, die in Begleitung von einigen Kindergartenkindern, Praktikantin Nadine Wich und Jasmin Schwarz aus dem Elternbeirat gekommen war, bedankte sich herzlich für die Spende. Der Kindergarten wird seit einem Jahr mit enormen Reparaturbedarf und hohen Kosten grundsaniert. Zwischenzeitlich sind die Kinder im Sportheim untergebracht. Mit der Spende sollen spezielle Holzeinbauten finanziert werden, die auf Augenhöhe der Kinder angebracht werden und als zweite Spielebene dienen.
Seitens der Geschwister-Gummi-Stiftung dankten Leonard von der Werth und Regina Herath für das Interesse und die Spende. Ziel der Stiftung sei es, Kinder und Jugendliche zu fördern, um sie auf einen guten Weg zu bringen. Dafür könne das Geld gut eingesetzt werden. Der oberfränkische Kinder- und Jugendhilfeträger, der u. a. Wohngruppen für Heranwachsende mit schwierigen Biografien leitet, finanziert einige Freizeitaktivitäten mithilfe von Spenden. Gesammelt wurde das gespendete Geld im Rahmen der Weihnachtsfeier in der Spritzerei des Automobilzulieferers. red