Einen potenziellen Arbeitgeber kennen lernen und gleichzeitig das eigene Karma aufbessern: Das konnten die Besucherinnen und Besucher am Stand der Firma Seger Transporte auf der Jobmesse der Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen. Mit jedem Dreh am Glücksrad sorgten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für eine Spende des Unternehmens für das Tierheim Wannigsmühle oder die Opfer der Hochwasserkatastrophe über die Aktion "Deutschland hilft":. Das Familienunternehmen sowie seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten bereits selbst für das Tierheim gesammelt. Coronabedingt war der Andrang am Stand der Firma Seger nicht so groß wie erhofft. Insgesamt haben aber 28 Leute am Glücksrad gedreht, und die Firma Seger hat die Spenden aufgestockt. Das Tierheim Wannigsmühle erhält 300 Euro, die Aktion "Deutschland hilft" 150 Euro. red