Im Seniorenzentrum Hephata der Diakonie Bamberg-Forchheim in Aschbach wurde kürzlich ein neuer Gemeinschaftsbereich eingeweiht. Das Projekt konnte mit der finanziellen Unterstützung der Firma Dennert Poraver aus Schlüsselfeld realisiert werden. Die Bewohner und Besucher des Hauses freuen sich nun gleichermaßen über die gemütliche Sitzgelegenheit mit Kaffeebar und Kamin.

Der Leiter des Seniorenzentrums, Simon Bayer, nahm zusammen mit Diakon Wolfgang Streit, Abteilungsleiter der Altenhilfe, den symbolischen Spendenscheck über 7500 Euro entgegen. Die Geschäftsführer der Firma Dennert Poraver, Matthias Gebhardt und David Veit Krafft, überreichten die Spende zusammen mit dem Schlüsselfelder Bürgermeister Johannes Krapp (CSU). Bei Kaffee und Kuchen überzeugten sich sogleich alle Beteiligten vom angenehmen Ambiente. "Wir freuen uns, einen Teil beizutragen, dass sich die Bewohner im Seniorenzentrum Hephata noch wohler fühlen", sagt David Veit Krafft. "Wir wünschen den Bewohnern viele gemütliche Stunden in ihrem neuen Kaminzimmer." red