Coburg — Die besten Texter treten wieder an zum Wortgefecht. Am Dienstag, 12. Mai, 20 Uhr, findet der dritte Poetry Slam an der Hochschule Coburg statt. Es wird gereimt, gerappt, geflüstert oder geschrien. Hauptsache selbstgeschrieben sind die Texte, die die Künstler vortragen. Von feinfühliger Lyrik bis Prosa-Comedy ist alles erlaubt! Auf der Bühne stehen namhafte Poeten der deutschsprachigen Slamszene: etwa Daniel Wagner aus Heidelberg, der in den letzten fünf Jahren dreimal im Finale der deutschen Meisterschaft stand. Die Veranstaltung findet in der Aula des Campus Friedrich-Streib-Straße statt. Der Eintritt kostet 5 Euro, für Schüler und Studenten 4 Euro.