In einer Inszenierung in drei Akten zeigt das Karfunkel-Figurentheater die spannende Episode "Der rettende Damm" aus der ZDF-Fernsehserie "Löwenzahn". Markante Figuren und wunderschöne, handgemalte Kulissen kennzeichnen dieses Live-Erlebnis, das für Kinder ab drei Jahren geeignet ist und eine Dauer von circa 50 Minuten hat. Gespielt wird das Stück am Mittwoch, 8. Februar, um 16 Uhr in der Thüringisch-Fränkischen Begegnungsstätte, Georg-Langbein-Straße 1. Karten gibt es nur an der Tageskasse (30 Minuten vor Beginn). Der Eintritt kostet 8 Euro. Informieren kann man sich über alles unter der Nummer 0175/255 55 27.
Riesige Aufregung um den Biber Justin in Bärstadt. Dabei hat die Stadt extra einen Bibermanager, der aufpasst, dass der Biber keinen Schaden anrichtet. So
hat Fritz Fuchs, der diese Aufgabe vertretungshalber für kurze Zeit übernimmt, alle Hände voll zu tun. Irgendjemand will den Biber nämlich loswerden. Bald stellt sich heraus, dass dies der Landbesitzer Röbel ist, dessen Grundstück am Wasser liegt. Unglaublich, was dieser dem Biber alles nachsagt: Er hätte seine Zierfische verspeist, seine Kartoffeln vernichtet und seinen Weizen angeknabbert. Dabei fressen Biber als Vegetarier gar keine Fische, sondern nur Baumrinde und Pflanzen. Kartoffeln mögen sie auch nicht und Weizen fressen sie nur, wenn er ganz nah am Wasser steht.


Biber Justin in Verdacht

Als plötzlich der Keller des Krankenhauses überschwemmt wird, gerät natürlich Biber Justin in Verdacht. Hat er wieder einen Damm gebaut und das Wasser umgeleitet? Steckt vielleicht der Landbesitzer Röbel dahinter, der den Biber am liebsten erschießen möchte? Zu guter Letzt wäre noch fast ganz Bärstadt überflutet worden, wenn es nicht plötzlich den "rettenden Damm" gegeben hätte ... red