Bamberg — Internationaler Fußball in Bamberg: Der Fußballl-Regionalligist FC Eintracht Bamberg 2010 erwartet zwei Tage nach seinem Punktspiel beim FC Ingolstadt II den spanischen Erstligisten FC Getafe im Fuchs-Park-Stadion. Das Testspiel wird am Sonntag um 18 Uhr angepfiffen.
Ursprünglich war die Partie für Dienstag vorgesehen, sie wurde auf Wunsch der Gäste aber vorgezogen. Gewidmet ist die freundschaftliche Begegnung dem langjährigen Unterstützer des FC Bamberg, Harald Fuchs. "Auch wenn die Saison bei uns schon läuft, ist das ein absoluter Fußball-Leckerbissen. Einen spanischen Erstligisten in Bamberg zu begrüßen, das freut uns sehr. Wir hoffen, dass wir eine tolle Kulisse für dieses Spiel begeistern können. Mannschaft, Trainer und Verantwortliche des FCE sind glücklich über dieses Highlight im Fuchspark", sagte FCE-Vorsitzender Mathias Zeck.

Erst 1983 gegründet

Der FC Getafe ist ein relativ junger Verein, gegründet wurde er 1983. Getafe ist eine Vorstadt von Spaniens Hauptstadt Madrid. In diesem Jahr feiert der Verein ein Jubiläum. Vor zehn Jahren, 2004, gelang dem FC Getafe erstmals der Aufstieg in die Primera División, die höchste spanische Liga. In der Saison 2007/08 feierte Getafe mit der Teilnahme am UEFA-Cup sein Debüt auf internationalem Parkett und schied erst im Viertelfinale gegen den FC Bayern München aus - und dies nur aufgrund der weniger erzielten Auswärtstore.
Aber nicht nur in Spielen gab es Verbindungen zwischen Getafe und Deutschland, sondern auch personeller Natur. Von 2005 bis 2007 wurde der FC Getafe vom ehemaligen Nationalspieler und gebürtigen Augsburger Bernd Schuster trainiert.
Der Madrider Vorstadtverein beendete die vergangene Saison in der Primera División als Tabellendreizehnter im gesicherten Mittelfeld. Derzeit befindet sich der FC Getafe im Trainingslager im unterfränkischen Bad Bocklet. Die Eintrittspreise für das morgige Freundschaftsspiel im Fuchs-Park-Stadion sind nach Vereinsangaben moderat gehalten. red