Im Mittelpunkt der Hauptversammlung der Scharfschützen-Gesellschaft Bad Staffelstein/Ebensfeld im Waldschießhaus am Wolfsanger stand die Ehrung der Vereinsmeister.

Schützenmeister Dietmar Mayer blickte auf zahlreiche Aktivitäten wie das Luftgewehr-Abschießen, das Kleinkaliber-Anschießen oder das Großkaliberschießen mit Kurzwaffen zurück. Das Hauptschießen und das Schützenfest seien sehr erfolgreich verlaufen. Klaus Hölzlein sei zum Schützenkönig proklamiert worden. Zur Kirchweih habe Andreas Höh die Königswürde errungen.

194 Mitglieder

Die Mitgliederzahl bezifferte Dietmar Mayer auf 194. Er bedankte sich besonders bei Erika Halker und Claudia Mayer für die gute Bewirtung während des Schützenjahres.

Nachdem Schriftführerin Susanne Schneiderbanger das Protokoll der letztjährigen Hauptversammlung verlesen hatte, folgte der Sportbericht der Zweiten Schützenmeisterin Sabine Herr. Sie berichtete von zahlreichen Schießsportveranstaltungen und Erfolgen bei Meisterschaften auf Gau-, Bezirks- und Landesebene.

Schatzmeister Tobias Wittwer berichtete von geordneten finanziellen Verhältnissen. Die Kassenprüfer Horst Hemmerlein und Petra Köhler bescheinigten ihm eine ordentliche und saubere Buchführung.

Jugendleiter Daniel Spaderna ging auf die Nachwuchsarbeit der Gesellschaft ein. "Wir können auf unsere Jugend stolz sein, die bei vielen überregionalen Meisterschaften vertreten war", sagte er.

Die Neuwahlen brachten folgende Ergebnisse: Erster Schützenmeister Dietmar Mayer, Zweite Schützenmeisterin Sabine Herr, Dritter Schützenmeister Michael Zipfel, Schatzmeister Tobias Wittwer, Schriftführerin Susanne Schneiderbanger, Zweite Schriftführerin Tanja Spaderna, Jugendleiter Daniel Spaderna, Zweiter Jugendleiter Tobias Werner, Sportleiter Stephan Metzner, Oberzieler Erika Halker.

Im Ausschuss sitzen Lore Fischer, Claudia Mayer, Klaus Behr, Rudi Spaderna, Gerhard Breu und Anton Schatz. Als Kassenprüfer fungieren Petra Halker und Horst Hemmerlein.

"Gott sei Dank gibt es Menschen, die bereit sind, ihren Verein und die Gesellschaft aus reinem Idealismus zu unterstützen und ihm die Treue zu halten", leitete Schützenmeister Dietmar Mayer zu den Ehrungen über.

Für seine besonderen Verdienste in seiner über 55-jährigen Mitgliedschaft wurde Rudolf Spaderna zum Ehrenmitglied ernannt. Für seine Treue und die ehrenvolle Aufgabe, die Scharfschützen stets mit der Vereinsfahne zu repräsentieren, erhielt Wolfgang Halker den BSSB-Orden für Fahnenabordnungen in Silber. red