Bamberg — Er wird den "Sound der Päpste" mit großem Orchester und großem Chor am 24. Juli nach Bamberg bringen: Monsignore Marco Frisina, Kapellmeister und Chef von Chor und Orchester der Diözese des Papstes und Komponist der Päpste. Vor 30 Jahren hat Papst Johannes Paul II ihn damit beauftragt, einen unverkennbaren Sound zu kreieren. Mit "Jesus Christ you are my life" hat er die weltweite Erkennungsmelodie für die Papst-Termine auf aller Welt und für die Weltjugendtage erschaffen.
Nun war der weltweit gefeierte und bereits mit einem Grammy ausgezeichnete Marco Frisina am vergangenen Montag in der Brose Arena zu Gast, um sich mit der Akustik und dem Raum vertraut zu machen. Veranstalter Joseph Thomann von Thomann Management aus Burgebrach nahm sich viel Zeit für den Gast aus Rom.
"Wir können jedes Jahr nur eine Handvoll Konzerte außerhalb von Rom geben, um damit dann auch soziale Projekte zu unterstützen. Insofern bin ich Herrn Thomann für seine Unterstützung und für sein Engagement sehr dankbar", so der Monsignore.
Neben dem "Sound der Päpste" und vielen der insgesamt über 500 von Frisina komponierten Liedern werden auch Werke von J. S. Bach, Beethoven, W. A. Mozart, G. P. da Palestrina und C. Franck in Bamberg erklingen.
"Ich möchte unserem Publikum nicht nur erstklassige Musik präsentieren, sondern wir werden an diesem Abend gemeinsam auf eine spirituelle Reise gehen, die niemand vergessen wird, der daran teilgenommen hat", so der Kapellmeister weiter. Erst am Vorabend seines Besuches in Bamberg gab der Kapellmeister mit seinem Ensemble ein großes Konzert in der päpstlichen Lateranbasilika S. Giovanni, dem früheren Sitz der Päpste, der heute noch der offizielle Sitz des Bischofs von Rom ist."Ich bin sehr glücklich, dass es mir gelungen ist, dieses besondere und spirituelle Konzert mit Genehmigung des Vatikans in Bamberg umsetzen zu können", so Veranstalter Joseph Thomann.
Das Konzert findet am 24. Juli um 20 Uhr in der Konzerthalle Bamberg statt. Karten für das Ereignis gibt es unter anderem bei den Geschäftstellen des Fränkischen Tags. red