Bis April 2016 solle mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Zur Frage, warum er Bürgermeister geworden ist, erklärte Niediek, dass ihm menschliche Beziehungen wichtig seien, wenn auch das Amt ihn manchmal ziemlich in Beschlag nehme. Wichtig erschien ihm auch, dass wieder ein Lebensmittelladen in die Gemeinde kommt, weil Familie Müller ihr Geschäft schließen möchte.
Nur auf eine Frage erhielten die Kinder keine Antwort, was nämlich ein Bürgermeister in Burgpreppach verdient. Es ist nur eine Aufwandsentschädigung, erklärte Niediek, der im Ehrenamt tätig ist. gsch