Mühlhausen — Je schöner das Wetter, umso höher die Wahlbeteiligung, weiß Norbert Stoll aus Erfahrung. Der Geschäftsleiter der VG Höchstadt war am Sonntag im Stimmbezirk zwei, der Schule von Mühlhausen, im Einsatz. Walter Jakob, der im Rathaus als Wahlvorstand eingesetzt war, konnte diese Aussage nur bestätigen.

Bei schönstem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen zeichnete sich in den beiden Stimmbezirken am frühen Nachmittag eine rege Wahlbeteiligung ab. Gegen 15 Uhr hatten bereits rund fünfzig Prozent aller wahlberechtigten Mühlhäuser ihre Stimmen abgegeben. Insgesamt wiesen die Listen für die Marktgemeinde 1363 Wahlberechtigte aus. 327 davon hatten von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch gemacht.

Norbert Stoll rechnete mit einer Wahlbeteiligung zwischen sechzig und siebzig Prozent. Den Wahlhelfern stand noch ein langer Abend bevor.

Bei der letzten Wahl habe das Auszählen der Stimmen bis nach 23 Uhr gedauert, sagte Norbert Stoll.