Die Stadtbibliothek hat ein kleines Sommerferienprogramm zusammengestellt und hofft, dass es so durchgeführt werden kann. Die Freizeit-Aktivitäten sind nach dem aktuellen Stand der Corona-Pandemie möglich.

Für die ganz kleinen Urlauber können drei Aktionen gebucht werden. "Ein Passwort für die Pippilothek": Eine neue Vorlesegeschichte mit Fuchs und Maus, eine wilde Verfolgungsjagd von Hund und Fuchs endet in der Bibliothek. Anschließend wird gebastelt ( Donnerstag, 5. August, Alter ab vier Jahre).

"Hilfe, die Roboterkäfer sind los!": Oskar, Frida, Fritz, Emil, Olivia und Emma sind die kleinen Roboterkäfer der Bibliothek. Kinder können sie über Tasten auf dem Rücken programmieren. Das ist kinderleicht! Aber was nutzt ein Roboter, wenn er keine Aufgaben bekommt? Die Kinder geben ihnen Befehle und lassen sie über Spielmatten fahren (Donnerstag, 12. August, ab fünf Jahre).

"Robert räumt auf": Eine Robotergeschichte rund ums Aufräumen mit Kira und ihrem kleinen Bruder. Nach dem Vorlesen wird gebastelt (Donnerstag, 19. August, ab vier Jahre).

Für Grundschulkinder gibt es zwei Kurse: "Comic zeichnen lernen" - Selber einen Comic zeichnen? Das ist gar nicht so schwer. Die nötigen Grundregeln, Tipps und Tricks, die man beim Malen von Comic-Figuren beachten sollte, vermittelt Michael Hügel an vier Tagen hintereinander (Montag, 2. 8., Dienstag, 3. 8., Donnerstag, 5. 8., Freitag, 6. 8., jeweils von 10 bis 12 Uhr, für Kinder ab neun Jahren). Mitzubringen sind Mäppchen (mit Bunt- und Zeichenstiften, Lineal) und ein unlinierter Zeichenblock.

"Schönschreiben lernen": Dieses Angebot wendet sich an Schüler, die eine "Sauklaue" haben. Wenn die eigene Handschrift so schlecht ist, dass man sie nicht mal selber mehr lesen kann, sollte man den Schönschreibkurs mit Michael Hügel besuchen. Nach den vier Tagen hat sich auf jeden Fall die Handschrift verbessert - und Spaß macht der Kurs auch (Montag 9. 8., Dienstag, 10. 8., Donnerstag 12. 8., Freitag, 13. 8., jeweils von 8.30 bis 10 Uhr, für Kinder ab neun Jahren). Mitzubringen sind Mäppchen (Bleistifte, Füller, Farbstifte...).

So zeichnet man Mangas

An SchülerInnen ab zwölf Jahren wendet sich die Aktion "Manga-Zeichnen lernen". Jessica Iff zeichnet mit interessierten Kindern an vier Tagen Mangas und gibt Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene (Montag 9. 8., Dienstag, 10. 8., Donnerstag 12. 8., Freitag 13. 8., 10 bis 12 Uhr, für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren. Mitzubringen sind Mäppchen (Bleistift, Radiergummi, Buntstifte...).

Für alle Aktivitäten muss man sich unbedingt anmelden unter Tel.: 09732/902 433 oder in der Bibliothek vorbeikommen. Die Plätze sind durch die Corona-Maßnahmen sehr begrenzt.

Leseclub

Den ganzen Sommer über gibt es für Schüler der 3. bis 6. Klasse coole Geschichten für heiße Tage beim Sommerferien-Leseclub. Die Mitgliedschaft im Club ist ganz einfach zu beantragen - und zu gewinnen gibt es am Ferienende auch etwas.

Ab Ferienbeginn startet das Online-Sommerquiz "Tierisch gut" für Kinder ab neun Jahren. Ganz bequem von daheim aus müssen zehn tierisch gute Fragen beantwortet werden. So geht's: Im Internet diese Adresse eingeben: www.kahoot.it Die Game PIN lautet: 08191175. Jetzt noch einen Namen vergeben - und los geht's.

Tipps gegen Langeweile und Beschäftigungsideen für Kinder finden Eltern auch in vielen Freizeitratgebern und Reiseführern der Bücherei. Eine kleine Zusammenstellung mit Büchern gibt es im Dachgeschoss. Die Stadtbibliothek Hammelburg hat während der Ferien wie immer zu den üblichen Zeiten geöffnet. red