Am ersten Spieltag der neuen Bundesligasaison setzten sich die Kegler des TSV Breitengüßbach erwartungsgemäß mit 7:1 Mannschaftspunkten (MP) und 3740:3617 Kegeln gegen die Gäste vom FEB Amberg durch. Zwar gab der TSV den Oberpfälzern immer wieder Angriffsfläche während der Einzelduelle, doch gelang es aber nur dem Tagesbesten, Bernd Klein (663), den Ehrenpunkt gegen die sonst solide auftretenden Gastgeber zu erzielen.

Marco Scheuring und Mario Nüßlein starteten vielversprechend gegen Milan Wagner und Maximilian Hufnagel in ihre Duelle. Scheuring machte mit sehr starken 649 Kegeln das klare 4:0 perfekt und erzielte damit gleichzeitig den Tagesbestwert für die Hausherren. Nüßlein tat sich derweil deutlich schwerer und brachte sich mit verhaltenen 137 im zweiten Durchgang mächtig in Bedrängnis. Doch er profitierte vom Leistungseinbruch (128) seines Gegenüber, so dass er sich mit 3:1 durchsetze.

Im gewohnten Mittelpaar bekamen es Christian Jelitte mit Bernd Klein und Kapitän Tobias Stark mit Matthias Hüttner zu tun. Beide Güßbacher gewannen den ersten Satz, verloren aber die beiden folgenden. Stark drehte sein Duell mit abschließenden 166:137 und gewann mit 618:604 bei 2:2 Satzpunkten (SP). Für Jelitte war aber gegen den wie entfesselt aufspielenden Bernd Klein kein Kraut gewachsen. Mit sehenswerten 663 Kegeln erreichte der Amberger eine neue persönliche Bestleistung.

Obwohl der TSVvor dem Schlusspaar mit 3:1 MP in Front lag, waren es nur 48 Kegel, die beide Mannschaften auf dem Totalisator trennten. Mit den Routinier und Neuzugang René Zesewitz und Christian Rennert setzten die Breitengüßbacher daher auf möglichst viel Erfahrung für den Schlussabschnitt, was sich auch auszahlte. Zesewitz machte frühzeitig den nächsten MP klar, auch wenn er sich auf der Schlussbahn ein noch besseres Ergebnis verspielte. Rennert war in starker Form und bestätigte mit tollen 637:591 Holz die starke Vorbereitung in den letzten Wochen. Mit Julian Hess und Miroslav Jelinek, die auf der Reservebank verweilten, hat der TSV für die nächsten Spiele noch zwei weitere heiße Eisen im Feuer. ts TSV Breitengüßbach - FEB Amberg 7:1 (15:9 Satzpunkte / 3740:3617 Kegel) Scheuring - Wagner 4:0 (649:593) Nüßlein - Hufnagel 3:1 (615:598) Jelitte - Klein 1:3 (624:663) Stark - Hüttner 2:2 (618:604) Zesewitz - Wehner 2:2 (597:568) Rennert - Hautmann 3:1 (637:591)