Ziegelerden — Die Soldatenkameradschaft Ziegelerden feiert am Samstag, 19. Juli, ihr 125-jähriges Bestehen. Das Fest beginnt um 15 Uhr im Zelt auf dem FSV-Sportgelände.
Um 16.30 Uhr findet an der Kriegergedächtniskapelle ein Totengedenken mit Kranzniederlegung statt, an dem auch Pater Johannes Effern teilnimmt. Anschließend wird von dort zum Festgelände marschiert, wo Grußworte und Ehrungen verdienter Mitglieder anstehen. Das Fest wird vom Musikverein Ziegelerden musikalisch umrahmt.
Die Gründung des Vereins erfolgte im Juni 1889 unter dem Namen "Kriegerverein Ziegelerden". Gründungsvorsitzender war Konrad Schedel, Kassier Adam Böhm.

Wirt stiftete Fahne

1914 feierte der Verein unter Vorsitzenden Georg Schwemmlein sein 25. Jubiläum mit der Weihe einer Vereinsfahne, die Vereinswirt Georg Treusch gestiftet hatte.