Zur Hauptversammlung mit Ehrungen der Soldatenkameradschaft Sachsendorf-Neuhaus begrüßte Vorsitzender Gerhard Stadter auch die zwei neuen Mitglieder Dominik Schwarzmann und Paul Schilling. In einer Schweigeminute gedachten die Mitglieder der gefallenen Kameraden beider Weltkriege.

Kassierer Wolfgang Schrenker berichtete über die derzeitigen Vermögensverhältnisse des Vereins. Die Revisoren Georg Söhnlein und Josef Stenglein, die die Kasse geprüft hatten, befanden, dass diese tadellos geführt worden sei. Per Handzeichen entlasteten die Mitglieder den Kassierer und den Vorstand einstimmig.

Die Ehrungen

Nach dem Grußwort des Bezirks- und Kreisvorsitzenden Klaus-Dieter Nitzsche wurden Mitglieder für zehn-, 40- und 50-jährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet. Die Treuenadel für zehn Jahre wurde Karl-Wilhelm Götz, Erwin Hahn, Helmut Lang, Wolfgang Schrenker, Meinhard Stadter und Dieter Wolf angesteckt.

Die Treuenadel für 40 Jahre wurde Bruno Bächmann, Erwin Bernard, Josef Brehm, Theo Fuchs, Bernard Güldner, Georg Niegel, Hans Schrenker, Dieter Schwarzmann, Georg Söhnlein und Siegfried Stadter verliehen.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden die Kameraden Hans Lang und Gerhard Stadter geehrt.

Auch Festbesuche absolviert

Beim Tagesordnungspunkt "Wünsche und Anregungen" wurde der neue Mitgliedsbeitrag einstimmig beschlossen. Gerhard Stadter berichtete zum Abschluss über die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr, zu denen auch Festbesuche und die Teilnahme an kirchlichen Veranstaltungen zählten. red