Eine musikalisch-literarische Soiree erinnert am Sonntag (17 Uhr) in Schnürs Pavillon am Adamiberg in Coburg an den 150. Todestag Friedrich Rückerts. Veranstalter ist die "Historische Gesellschaft Coburg" in Zusammenarbeit mit der Coburger Sommeroperette. Gestaltet wird diese Rückert-Hommage von Claus J. Frankl als Dramaturg gemeinsam mit der Mezzosopranistin Kirsten Obelgönner und der Pianistin Helene Frucht. Dazu werden zahlreiche Kompositionen von Clara und Robert Schumann sowie von Gustav Mahler erklingen. Frankl wirkte vor nunmehr 25 Jahren am Landestheater Coburg, ein Wiedersehen gab es seit 2003 immer wieder im Rahmen der Coburger Sommeroperette, wo er in diesem Sommer "Der fidele Bauer" inszenieren wird. Wie schon bei "Jean Paul" 2013 ist die Bayreuther Pianistin Helene Frucht an seiner Seite, diesmal singt die Mezzospranistin Kirsten Obelgönner ausgewählte Linder basierend auf Rückerts Gedichten. Die Sängerin ist seit Jahren im Ensemble der Bayreuther Festspiele zu finden. Frankl würdigt in seiner Rezitation das einzigartige Werk des lyrischen Kosmopoliten Rückert, lässt Stationen seines ereignisreichen Lebens Revue passieren und natürlich dürfen auch Gedichte des bedeutenden Romantikers nicht fehlen. Schnürs Pavillon ist über die Buslinie 7 zu erreichen (Haltestelle Weimarer Straße). Der Eintritt ist frei. ct