In der Zunftstube der Kreishandwerkerschaft fand deren Hauptversammlung statt. Dabei standen Neuwahlen auf dem Programm. Kreishandwerksmeister Mathias Söllner, Obermeister der Bäcker-Innung Lichtenfels, wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt.
Zu seinem Stellvertreter wurde Michael Limmer (Innung der Klempner, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik) gewählt. Die drei Vorstandsmitglieder sind Wolfgang Schubert-Raab, Roland Morgenroth und Martin Wunner.
Zu Rechnungsprüfern wurden Winfried Adolf und Nina-Regina Nötzelmann gewählt.
Mathias Söllner hatte zuvor eine kurze Zusammenfassung der Wahlen der einzelnen Innungen gegeben. Hier gab es keine großen Veränderungen. Bäcker: Obermeister Mathias Söllner, Stellvertreter Lorenz Sünkel; Bau: Obermeister Wolfgang Schubert-Raab, neue Stellvertreter Florian Kugler und Josef Fugmann; Friseure: Obermeisterin Elke Seidel, Stellvertreter Ingo Mayer; Korbmacher: neue Obermeisterin Nina-Regina Nötzelmann; Maler: Obermeister Roland Morgenroth, Stellvertreter Bernd Dechant; Metall: Obermeister Winfried Adolf, Stellvertreter Lorenz Brehm (neu); Klempner, Sanitär-, Klima und Heizungstechnik: neuer Obermeister Frank Wagner, neuer Stellvertreter Michael Limmer;
Bei den Fleischern sieht die Situation folgendermaßen aus: Die Lichtenfelser Innung wird mit der Fleischerinnung Kulmbach fusionieren, da die Mitgliederanzahl für die Besetzung der Posten nicht mehr ausreicht. red