Schwärzdorf — In Schwärzdorf - im historischen Garten der Eheleute Rolf und Michaela Beyer - entstand ein besonderes Bauwerk. Eine horizontale Sonnenuhr, die man zusammen mit dem Kronacher Mathias Schmögner gebaut hat. Zur Einweihung hatten sich zahlreiche Freunde, Bekannte und Hobby-Astronomen eingefunden, denen Mathias Schmögner die Entstehung und Bedeutung einer Sonnenuhr erläuterte. Die Uhr hat in unserer Zeit vor allem eine historische Bedeutung und sie sei auch, so erläuterte Mathias Schmögner, ein Kunstwerk und ein besonderes Schmuckstück in einem Garten oder an einem Gebäude. Die Sonnenuhr sei aber auch ein ausgezeichnetes Lehrmittel, um die komplizierte Problematik der Zeitmessung zu behandeln.
Die Besucher erfuhren zudem, das eine gewöhnliche Sonnenuhr, so fern sie nicht auf der Mittagslinie der Zonenzeit steht, von dieser einige Minuten abweicht.Wenn es zum Beispiel in Görlitz an der Grenze zu Polen gerade Mittag ist, ist es in Mitwitz, erst viertel vor Zwölf.
Eine Sonnenuhr zeigt den veränderlichen Stand der Sonne am Himmel als Tageszeit an. Als Zeiger dient meistens der linienförmige Schatten eines Stabes. Dieser Schatten bewegt sich während des Tages über das mit Tagesstunden skalierte Zifferblatt. hfm