Wie kann man um die 200 Kinder, die sich in Nicht-Corona-Jahren zu den Kreativtagen in den Herbstferien normalerweise anmelden, inmitten einer Pandemie kreativ beschäftigen? "Lasst uns doch in diesem Jahr eine Tasche packen!": Mit dieser Idee trat Jürgen Ziegler, Geschäftsführer des Kreisjugendrings, im Sommer an seine Mitarbeiterinnen Melanie Dippold und Alexandra Schmelz heran. Zu Hause basteln! Und damit das gut klappt, haben Melanie Dippold und Alexandra Schmelz viel Mühe investiert, selbst gebastelt und fotografiert und eine bunte Materialtasche nebst bebilderten Anleitungen zusammengestellt.

"Wir wollen Abwechslung in die Ferien bringen, auch wenn wir die Kinder nicht wie gewohnt bei uns begrüßen können", erklärte Melanie Dippold bei einem Pressegespräch in der VR-Bank Oberfranken Mitte am Mittwochvormittag. Die VR-Bank nämlich ist es, die die Aktion "Kreativtage" bereits seit 21 Jahren finanziell unterstützt. "Auch in diesem Jahr haben wir gerne einen Scheck über 3000 Euro für Materialkosten überreicht", sagte Bereichsdirektor Gerhard Zettel. Er sei gleich von der kreativen Idee überzeugt gewesen.

In den eigens bedruckten Baumwolltaschen findet sich Bastelmaterial aller Art, vom Malkarton über Seidenpapier, Bastelhölzchen und Schlüsselringe bis zu Filz oder Bast. "Lediglich haushaltsübliche Dinge wie Kleber, Schere oder Stifte müssen die Kinder selbst bereitstellen", sagte Melanie Dippold. Mit den Materialien kann man dann anhand der ausführlichen Anleitungen etwa Transparentlichter, leuchtende Fransen, kuschelige Filztiere oder Korken-Gnome basteln. Oder man gestaltet ein Wandkunstwerk aus bunten Rollen oder gefärbtem Seidenpapier. "Die Kreativanleitung ist lediglich eine Ideensammlung. Was die Kinder letztlich aus dem Material machen, ist ihnen überlassen."

Kinogutscheine zu gewinnen

Die Mitarbeiter des Kreisjugendrings hoffen auf viele bastelwütige Kinder, denn es gilt, 300 solcher Materialtaschen kostenfrei zu verteilen. "Da unsere Kreativtage auch immer ein Action-Programm umfassen, hat uns das Gesundheitsamt Springseile spendiert, die ebenfalls in den Taschen enthalten sind." Doch damit nicht genug: Man kann auch noch etwas gewinnen. "Wir freuen uns, wenn die Kinder ihre gebastelten Werke fotografieren und uns per E-Mail schicken", erklärte Melanie Dippold. Unter allen Einsendungen, die bis zum 15. November unter spielmobil@landkreis-kulmbach.de eingehen, werden fünf Kinogutscheine im Wert von jeweils 20 Euro verlost, die von der VR-Bank Oberfranken Mitte spendiert werden. Die Teilnehmer dürfen bis 18 Jahre alt sein und müssen ihren Wohnsitz im Landkreis Kulmbach haben.

Eine weitere Gewinnmöglichkeit haben nicht nur die Kinder, die eine Basteltüte ergattern konnten. Die VR-Bank ruft nämlich unter dem Motto "Buntes Weihnachten" zu einem Weihnachtsmalwettbewerb auf. Informationen dazu finden sich auf dem Teilnahmeschein, der in jeder Basteltüte steckt, sowie auf der Homepage der Bank unter www.vr-ofrm.de/wir-fuer-sie/engagement/weihnachtsmalwettbewerb.html. Hier kann man den Teilnahmeschein auch herunterladen. Abgabeschluss ist der 6. November. Zu gewinnen ist ein 100-Euro-Gutschein eines Spielwarengeschäftes.

Und wie kommt man nun an eine der gut bestückten Basteltüten? Ab Montag, 26. Oktober, werden die Tüten kostenfrei und so lange der Vorrat reicht an den folgenden Ausgabestellen ausgegeben: in den Geschäftsstellen der VR-Bank Oberfranken Mitte (Hauptstelle Holzmarkt, Himmelkron, Kasendorf, Mainleus, Neuenmarkt, Stadtsteinach, Thurnau, Trebgast, Untersteinach) und in der Geschäftsstelle des Kreisjugendrings im Kulmbacher Landratsamt.

Die Bastelanleitungen können auch über die Homepage des Kreisjugendrings www.kjr-ku.de heruntergeladen werden. Auch soll es noch Faltanleitungen zum Beispiel für hübsche Sterne in Form von Videos geben.