"Konstruktive und wertschätzende Mitarbeiterkommunikation" - fast ein Drittel der Teilnehmer des Industriemeistertages hat sich für dieses Thema angemeldet. So viele, dass Veranstalter Rainer Theile vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) noch weitere Referenten akquiriert hat, um das Forum mehrfach anbieten zu können.
Einer der zusätzlichen Referenten ist Werner Schmidt, selbstständiger Coach und Berater. "Wir verbringen in der Woche mehr Zeit mit unseren Kollegen als mit unserer Familie. Da spielt die Kommunikation eine wichtige Rolle", sagt Schmidt. Der 61-Jährige wird gut 40 Industriemeister an diesem Tag mit Wissen und praktischen Tipps versorgen - zum zwischenmenschlichen Umgang mit Kollegen, der richtigen Kommunikation und der eigenen Wahrnehmung.


Das Positive sehen

Was steckt hinter schwierigem Verhalten von Mitarbeitern? Wie höre ich richtig zu? Dazu gehöre auch, seine eigenen Einstellungen und Vorurteile zu überdenken. Und: Immer das Positive im Job zu sehen.
270 Meister, Techniker und Ingenieure haben sich in diesem Jahr zum Oberfränkischen Industriemeistertag angemeldet. In acht Foren können sie sich weiterbilden. Zur Sicherheit am Arbeitsplatz, Verbesserung von Arbeitsabläufen, zum Arbeitsrecht - aber auch zum Umgang mit neuen Arbeitssituationen, zur Mitarbeiterentwicklung, Stressbewältigung, interkulturellen Zusammenarbeit und eben zur Kommunikation.
"Die vergangenen Veranstaltungen haben gezeigt, dass vor allem die weichen Themen interessieren", erklärt Rainer Theile. Drei Industriemeistertage veranstaltet das bbw Ober- und Mittelfranken im Jahr. In Ansbach, Coburg und Nürnberg. Alle sind restlos ausgebucht. Das zeigt, dass die Weiterbildung der Mitarbeiter in den Unternehmen große Bedeutung hat. Große Bedeutung für die Hochschule Coburg haben die guten Kontakte in die Praxis. Das ist auch einer der Gründe, warum sich Vizepräsidentin Prof. Jutta Michel besonders freut, dass der Oberfränkische Industriemeistertag immer wieder hier stattfindet. "Das zeichnet uns als Hochschule aus. Wir freuen uns, wenn Sie wieder kommen", betonte sie bei der Begrüßung der Teilnehmer in der Brose-Aula. Als weiterer Partner des Industriemeistertags ist auch bayme vbm - Die bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeber im Boot. Patrick Püttner, Geschäftsführer der oberfränkischen Geschäftsstelle, sieht die Industriemeister als "Leistungsträger in den Betrieben". Sie gelte es, durch Weiterbildung entsprechend zu unterstützen.