Am Samstagnachmittag fuhr ein 15-jähriger Snowboarder über eine selbst errichtete Sprungschanze auf der Schlittenabfahrt zwischen dem Würzburger Haus und dem Berghaus Rhön. Dabei kam der Jugendliche in Rückenlage, verlor die Kontrolle und stürzte. Der Snowboarder fiel beim Sturz auf beide Arme, hatte starke Schmerzen, war jedoch ansprechbar. Nach der Erstversorgung und Bergung, zusammen mit der Bergwacht Oberbach und den Rettungssanitätern, wurde der Junge mit dem Notarzt-Hubschrauber "Christoph" zur Behandlung ins Klinikum Fulda geflogen, schreibt die Polizei Bad Brückenau. Der Snowboarder erlitt laut Erstdiagnose der Notärztin eine Fraktur am rechten Ellenbogengelenk und am linken Handgelenk. pol