In der Kegler-Bundesliga startet der SKC Staffelstein gegen die Gäste aus Lorsch ins neue Jahr. Zwar stehen die Oberfranken in der Tabelle deutlich besser da, doch der derzeit Tabellensiebte ist durchaus in der Lage, in der Badstadt eine ordentliche Leistung abzurufen. In der vergangenen Saison deklassierte der SKC die Lorscher allerdings zu Hause mit 7:1 und 3613:3426 Holz. Dafür steckt den Staffelsteinern noch die bittere Niederlage gegen Schwabsberg in den Knochen. Diese möchten die Akteure mit einem Heimsieg vergessen machen.
Deshalb wird jeder SKC-Akteur hochkonzentriert an dieses Spiel herangehen, um nicht unnötig unter Druck zu geraten. Der Startschuss für das erste Spiel im neuen Jahr fällt wie gewohnt um 13 Uhr auf der Staffelberg Kegelbahn. Die Adam-Riese-Städter dürften mit Jürgen Zeitler und Torsten Reiser beginnen. Dagegen könnten die Gäste aus Südhessen taktisch agieren und Jurek Osinski (Schnitt 590) sowie Michael Straub (595) dagegenstellen, die vom Auswärtsschnitt her innerhalb ihrer Mannschaft das Schlusslicht bilden. In der Mittelpaarung müssten Jaroslav Hazva und Cosmin Craciun zum Einsatz kommen. Ihre Gegenspieler könnten Jochen Steinhauer (641) und Thorsten Gutschalk (629) sein. Entscheidend könnte die Schlusspaarung mit Florian Bischoff und Bernd Schwarz sein. Im Gegenzug könnten Andreas Dietz (607) und Frank Gutschalk (614) aufgestellt werden. Sollte hier ein Ausfall zu kompensieren sein, stünden Jiri Vicha und Alexander Wellach bereit, um notfalls einzugreifen. bs