Das Sportgericht entschied nach einem Protest das Spiel der Kegler-Bezirksliga B West vom 15. Oktober, das die Lichtenfelser "Eisenbahner" mit 4:2 Mannschaftspunkten (MP) gegen den SKC Staffelstein II gewonnen hatten, aus der Wertung zu nehmen und neu anzusetzen.


Bezirksliga B West

ESV Lichtenfels -
SKC Staffelstein II 1:5

Bei diesem Wiederholungsspiel setzte sich der Titelfavorit SKC Staffelstein II deutlich durch und führt souverän mit 16:0 Tabellenpunkte (TP) und 43,5 MP die Tabelle an, während der ESV mit 10:6 TP und 28 MP Platz 3 behauptet.
Lichtenfels konnte nicht mit der kompletten Mannschaft antreten und hatte kaum eine Chance (1456:2032). Startspieler H.-J. Rosenstock (452/123) hatte gegen den Tagesbesten Fl. Bischoff (581/212) das Nachsehen und verlor mit 0:4 Satzpunkten (SP). Dann siegte M. Witzgall (477/132) gegen S. Müller (440/120) mit 3:1 SP und stellte den Ausgleich her. Mit 2:2 SP trennten sich R. Wicklein (521/157) und A. Wellach (548/191), doch der ESVler musste den MP den Gästen überlassen. Im Schlussduell verletzte sich St. Wasikowski (6) nach dem ersten Wurf und überließ dem Duo Kl. Kestel (222/74) und W. Stumpf (241/79) mit 0:4 SP den MP, der zum deutlichen Sieg der Gäste beitrug. lipp