Fünf Kulmbacher Mannschaften starteten im Rennen um den SKV-Pokal der Kegler-Frauen auf den Bahnen im "Dreibrunnen". Zunächst nahm der SKC Blau-Weiß Zaubach nach dem ersten Starterfeld durch 497 Holz von Melissa Hempfling die Führungsposition ein. Sabine Helldorfer vom SKC Gallier-Condor konnte trotz der besten Leistung der zweiten Starterinnen (524) die Zaubacherinnen nicht einholen. Eine 40-Holz-Führung vor den Gallier-Frauen sowie weitere elf Holz auf die Mannschaft des SKC Blau-Weiß Kulmbach waren eine gute Ausgangsposition zur Halbzeit.
Mit 527 Holz machte Barbara Stockert von BW Kulmbach 20 Holz auf Zaubach gut. Durch die 494 Holz von Kristina Helldorfer-Raab fielen die Gallierinnen auf Rang 3 zurück. Fölschnitz und Lohengrin waren vor den letzten Durchgängen bereits über 100 Holz in Rückstand. Sandra Rehm von BW Kulmbach legte dann 548 Holz vor. Die Zaubacherin Sabrina Sesselmann kam auf 491 Holz und musste 57 Holz sowie die Führung an BW Kulmbach abgeben. Die Beste Einzelkeglerin, Christine Feulner, verpasste dann trotz ihrer 567 Holz den Sieg mit vier fehlenden Holz knapp, überholte aber noch BW Zaubach zum zweiten Platz für Gallierinnen. rh

ENDERGEBNIS SKV-POKAL
1. SKC Blau-Weiß Kulmbach (0) 2034
J. Gäßlein 461, P. Bayer 498, B. Stockert 527, S. Rehm 548
2. SKC Gal.-Con. Kulmbach (0) 2031
M. Lotter 446, S. Helldorfer 524, K. Helldorfer-Raab 494, Ch. Feulner 567
3. SKC Blau-Weiß Zaubach (+25) 2008
M. Hempfling 497, M. Bauerschmidt 488, M. Wunder 507, S. Sesselmann 491;
4. KV Lohengrin Kulmba. (+25) 1915
T. Schindler 420, A. Wagner 456, Ch. Lauterbach 479, B. Pfeiffer 535;
5. SKC Fölschnitz (0) 1869
T. Beck 460, B. Roth 474, G. Haberstumpf 480, P. Vorwerk 455.