Vom 5. bis zum 16. Oktober werden im Bereich der Skateranlage im südlichen Landesgartenschaugelände Sanierungsarbeiten durchgeführt, um die Freizeiteinrichtung wieder auf Vordermann zu bringen. Die Anlage ist deswegen rund zwei Wochen lang für die Benutzung gesperrt.

Die Sanierungsarbeiten am Asphaltbelag führt das Geroldsgrüner Unternehmen Schill & Geiger Asphaltbau GmbH durch. Im Wesentlichen geht es dabei darum, die Asphaltschicht der Anrampungen zu erneuern. Weitere Ausbesserungsmaßnahmen erledigt das städtische Bauhofteam in Eigenregie. So werden die Ecken und Fugen der Betonrampen saniert, die Absturzsicherungen erneuert und schließlich eine Grundreinigung der gesamten Skateranlage durchgeführt. red