Mit einem 5:3-Erfolg bei der Reserve des Regionalligisten SK Weidhausen hat der SK Mitwitz seinen zweiten Platz in der Schach-Kreisoberliga verteidigt. Fast fünf Stunden kämpften die ausgeglichenen Teams um den Sieg.
Von Anfang an sah es gut für die Gäste aus, da Arno Schardt eine Mattkombination gegen Norbert Wurst bereits nach einer Stunde zum Abschluss brachte und Gerhard Kohles nach Figurengewinn Dieter Günther zur Aufgabe zwang. Erich Pfeiffer konnte zwar seine Stellung gegen Hans Kugelberg nicht halten und musste sich geschlagen geben. Aber Gerhard Bürger konnte den alten Abstand mit einem schönen Angriff wieder herstellen.
Uwe Pfadenhauer zog nach Bauernverlusten gegen Philipp Engel und Hubert Konradi gegen Manfred Knauer den Kürzeren, so dass der Wettkampf 3:3 stand. Friedrich Bürger sicherte schließlich in einer gut geführten Partie gegen Peter Anton den vierten Mitwitzer Punkt. Seine sensationelle Form stellte Toni Mäusbacher schließlich mit seinem fünften Sieg im fünften Spiel an Brett 1 unter Beweis. In der lange ausgeglichen stehenden Partie brachte am Ende ein starker Freibauer die Entscheidung zu Gunsten des Mitwitzers.
Ergebnisse: Gugisch - Mäusbacher 0:1, Engel - Pfadenhauer 1:0, Wurst - Schardt 0:1, Günther - Kohles 0:1, Knauer - Konradi 1:0, Rehe - Bürger 0:1, Anton - Bürger 0:1, Kugelberg - Pfeiffer 1:0. hüt