Die Volkshochschule (VHS) im Landkreis Haßberge weist auf einen besonderen Vortrag hin. Der Titel lautet: "Menschenrechte auf dem Rückzug - auf dem Weg in eine neue Epoche der Unfreiheit?" Der Vortrag findet digital statt.

Inhalte

Darum geht es: Wahlfälschungsvorwürfe in den USA, "Querdenker"-Demonstrationen in Deutschland, weltweite Lockdowns - viele Menschen fühlen sich besonders in der aktuellen Situation in ihren Menschenrechten eingeschränkt.

Nachfragen und diskutieren

Urs Fiechtner, aktiver Mitarbeiter bei Amnesty International, wirft einen kritischen Blick auf die aktuelle Lage im Lichte der Menschenrechts-Charta. Bei seinem Vortrag lädt Fiechtner die Teilnehmer zum Nachfragen und Mitdiskutieren ein.

Aus aktuellem Anlass und zum Schutz aller Beteiligten findet die Veranstaltung am Donnerstag, 26. November, um 19 Uhr digital statt. Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Bundesprogramms "Demokratie leben!" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Haßberge und ist kostenfrei.

Teilnehmer sollen sich auf der Internetseite der VHS Kreis Haßberge anmelden, und zwar unter www.vhs-hassberge.de. red