Während der TV Ebern in der Fußball-Kreisliga Coburg beim TBVfL Neustadt-Wildenheid immerhin einen Punkt entführte, gingen der TSV Pfarrweisach, der SV Heilgersdorf und der TSVfB Krecktal leer aus.

Sylvia Ebersdorf -
TSV Pfarrweisach 3:0

Die Hausherren diktierten zunächst das Match und gingen durch Assmus (21.) in Führung. Nun lockerten die Gäste etwas ihre Defensive, bei denen über links durch Daniel Schneidawind die größte Gefahr ausging. Als er wieder einmal nicht zu bremsen war, hatte Ebersdorf Glück, dass Simon Cholewa und Julian Stöhr den berühmten einen Schritt zu spät kamen. Nach Wiederbeginn begannen die Gäste etwas offensiver und machten nun Druck, waren aber im Abschluss zu harmlos. Anders Assmus, der in der 67. Minute das 2:0 erzielte. Pöche stelte in der Schlussphase den Endstand her (84.).
TSVfB Krecktal -
SV Ketschendorf 2:3

Mit den Gästen stellte sich eine Mannschaft vor, die im ersten Durchgang eiskalt ihre drei Möglichkeiten zur 3:0-Pausenführung nutzte, wobei Philipp Bauer zweimal traf. Trotz des deutlichen Rückstandes bewiesen die Gastgeber Moral und bliesen nach Wiederbeginn zur Aufholjagd. In der 49. Minute fiel das 1:3 durch Daniel Frembs. Danach stand der Gästetorwart mehr als einmal im Brennpunkt des Geschehens und verhinderte mit Glanzparaden weitere Gegentreffer. Doch erst in der Nachspielzeit hieß es 2:3 durch Daniel Frembs per Freistoß. Marco Weikard hatte danach noch den Ausgleich auf dem Fuß, doch fehlte ihm das nötige Glück. Ein Remis hätte den Leistungen beider Mannschaften eher entsprochen.
VfB Einberg -
SV Heilgersdorf 4:1

Nach einer torchancenarmen ersten Halbzeit nahm die Partie vor 200 Zuschauern im zweiten Durchgang so richtig Fahrt auf. Der erste Treffer gelang allerdings den Gästen: Fabian Seifert sorgte in der 47. Minute für die Führung. Ein Weckruf, den die "Rothosen" anscheinend bitter nötig hatten. Die Gastgeber erhöhten den Druck und glichen durch Johannes Lamsatis (61.) aus. Nur zwei Minuten später markierte Philipp Friedrich die Führung für die Hausherren. Mit dem 3:1 in der 71. Minute sorgte Patrick Sudol schon fast für die Vorentscheidung, mit seinem zweiten Treffer sechs Minuten vor Abpfiff machte Sudol dann alles klar.
TBVfL Neustadt-Wildenh. -
TV Ebern 1:1

Beide Mannschaften bleiben nach der Punkteteilung im oberen Mittelfeld, verpassten es aber, sich von der Gefahrenzone abzusetzen. Für die Führung der Gäste sorgte in der 22. Minute ihr Torjäher Simon Fischer, der bereits zum 18. Mal in dieser Saison traf. Die Reaktion der Gastgeber ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Nach Vorlage von Neustadts Kapitän Fabio Cannone war es Fabian Holland, der das 1:1 erzielte (30.). Nach der Pause tat sich dann nicht mehr viel. Am Ende blieb es in einer kampfbetonten Partie beim Remis. ct