Gochsheim — Beim Bayerncup im Ju-Jutsu in Gochsheim schickten 25 Vereine aus Bayern, Baden, Württemberg, Hessen und Österreich ihre jugendlichen Starter ins Rennen.
Die Staffelsteiner Julian Justice und Lukas Lorber starteten als klare Favoriten in der Duo-Klasse der U15. Jedoch mussten sie gleich im ersten Kampf gegen das Geschwisterpaar Cedric und Finja Braun in die Verlängerung. Dort unterlagen sie ärgerlich knapp mit 0,5 Punkten.
In den weiteren Kämpfen zeigten sie aber ihre physische und mentale Stärke und verwiesen die Teams aus Österreich und Oberbayern auf die hinteren Plätze. Damit belegten die beiden einen tollen Rang 2. Für die jungen Staffelsteiner liegt damit eine erfolgreiche Wettkampf-saison 2015 hinter ihnen.
Ab 2016 starten sie das erste Jahr in der U18 und verfolgen ihr Ziel, auf das Treppchen bei der deutschen Meisterschaft in Nördlingen zu kommen.


Vetter/Sonntag im Bundeskader

Am selben Wochenende fand der Bundeskader Sichtungslehrgang in Kassel statt. Ab der Saison 2016 wird neben der Fighterin Carina Neupert auch ein Duo-Paar bei den Herren U21 den TSV Staffelstein vertreten. Dominik Vetter und Florian Sonntag haben durch viel Fleiß und Ehrgeiz ein großartiges Etappenziel ihrer noch jungen sportlichen Laufbahn erreicht. peho