Sehr harmonisch verlief die Hauptversammlung des Gesangvereins "Liederhort" Willmersreuth, die stellvertretender Vorsitzender Gerhard Naujoks leitete. Bei beiden Chorformationen gibt es nur ein Problem: Neue Sängerinnen und Sänger werden dringend gesucht.

Die wichtigsten Ereignisse des letzten Jahres im Verein waren die Feier zum 40-jährigen Bestehen des Frauenchores und der Stabwechsel beim Männerchor. Chorleiterin Luitgard Jonak bedankte sich bei allen Helfern für das gelungene Fest in der Sommerhalle. Ihren Frauen merkt man die Freude am Chorgesang an: Bei allen Auftritten zeigten sie sehr gute Leistungen, und sie begegnen sich untereinander sehr kameradschaftlich. Was fehlt sind einige neue Stimmen. Am 23. Januar beginnen die Singstunden für die Frauen nach der Winterpause wieder.

Jürgen Eschenbacher übernahm im letzten Jahr das Dirigentenamt von Vitus Karg. Die Leitung des Chores macht ihm enormen Spaß, mit dem Männerchor hat er älteres Liedgut wieder aufgenommen und einige neue Lieder eingeübt. Sein Chor hat bei allen öffentlichen Auftritten überzeugt und viel Beifall vom Publikum erhalten.

Sein größter Wunsch ist es, einige Sänger hinzuzugewinnen, damit der Chor gestärkt in das neue Jahr geht. Die erste Singstunde im Januar findet für die Männer am 22. statt.

Dass es dem Verein finanziell gut geht, konnte man dem Bericht des Kassierers Karl-Heinz Leppert entnehmen.

Die mehrtägige Vereinsfahrt im Sommer nach Polen, die Vorsitzender Jürgen Karg organisierte, war nach kurzer Zeit ausgebucht. Erich Jahreiß