Sieben Auszubildende von Labor LS konnten Ende März ihr Abschlusszeugnis nach erfolgreich bestandener Prüfung zum BiologielaborantIn beziehungsweise ChemielaborantIn entgegennehmen. Sabine Fingerhut-Heinemann, geschäftsführende Direktorin und Dr. Jürgen Balles, geschäftsführender Direktor, überreichten zusammen mit Prokurist Frank Kugler und der für die Ausbildung verantwortlichen Dunja Köszegi die Prüfungszeugnisse der Industrie- und Handelskammer. Ein kleines Präsent des Ausbildungsbetriebs erhielt zusätzlich Raphael Kunzmann der als Jahrgangsbester die Berufsschule mit der Traumnote von 1,0 beendete. Raphael Kunzmann war es auch, der im Sommer 2020 an einem achtwöchigen Auslandspraktikum in Finnland über das Erasmus+-Programm teilnahm und dort in einem molekularbiologischen Labor mitarbeiten durfte. Momentan bildet Labor LS etwa 40 Azubis in den Sparten BiologielaborantIn, ChemielaborantIn sowie Kaufleute für Büromanagement aus. Außerdem konnte mit Yasmin Heynen die erste duale Studentin die Ausbildung zur Biologielaborantin erfolgreich abschließen. Pro Jahr werden bei Labor LS etwa zwölf neue Auszubildende eingestellt. Dieses Ausbildungsengagement ist ein immanent wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung am Standort Bad Bocklet. Damit Labor LS deutschlandweit junge Leute rekrutieren kann, wurde eine Azubi-Wohngemeinschaft in Bad Bocklet ins Leben gerufen, informiert das Unternehmen. Labor LS ist ein europaweit agierendes mikrobiologisches sowie chemisch-physikalisches Auftragslabor, das am Standort in Bad Bocklet derzeit etwa 550 Mitarbeiter beschäftigt. red