In diesem Jahr stand das Thema Glück im Vordergrund der Abschlussfeier an der Staatlichen Berufsschule in Lichtenfels. Wie Landrat Christian Meißner betonte, liege das Glück manchmal in sehr einfachen Dingen. "Wenn Sie Franke sind, dann haben Sie schon Mal Glück gehabt". Deutlich ernster erklärte Meißner, dass die Absolventen immer wieder vor neuen Herausforderungen gestellt werden, da sich die Berufswelt ständig verändere.
"Sie sind jetzt die begehrten Fachkräfte, die unser Land so dringend braucht", sagte der stellvertretende Schulleiter Joachim Selzam. In seiner Abschlussrede widmete sich Schulleiter Hans-Jürgen Lichy auch der Frage nach dem nachhaltigen Glück, dem Lebensglück, der Zufriedenheit mit dem Erreichten. "Mit Ihrer Berufsausbildung haben Sie eine wichtige Etappe in Ihrem Leben gemeistert, die Berufsausbildung." Eine Ausbildung im dualen System bedeute Ausbildung in "Echtzeit". Nicht ausschließlich im geschützten Raum wie in der Schule oder Hochschule, sondern live: In der Zusammenarbeit mit den Kollegen, im Kontakt mit dem Kunden, in der Mitarbeit an Lösungen für den Betriebsablauf.
Wie Lichy betonte, sei das System der qualifizierten dualen Berufsausbildung sicher mitverantwortlich, dass die deutsche Wirtschaft die Krisen der letzten Jahre weitaus besser meistern konnte als viele andere Volkswirtschaften. Von den insgesamt 17 Ausgezeichneten haben in diesem Jahr sieben Absolventen einen Durchschnitt von 1,0 im Abschlusszeugnis erreicht und damit entweder einen Anerkennungspreis der Regierung von Oberfranken, des Landkreises Lichtenfels oder des Fördervereins der Schule erhalten.
Tiefer in die Materie Glück gingen die Religionslehrer Michael Reubel und Matthias Pfadenhauer ein. Langfristiges Glück sei nicht der Lottogewinn oder der angesammelte Besitz, sondern die Zufriedenheit mit sich selbst. "Hinterfragt eure Ziele, fragt euch, was euch langfristig glücklich macht", lautete der Rat der Religionslehrer.
In diesem Jahr erhielten erstmals im Rahmen einer Abschlussfeier die "Technischen Assistenten für Informatik" ihre Zeugnisse überreicht.