Ihre laut Satzung im dreijährigen Turnus vorgeschriebene Generalversammlung hielt die über 160 Jahre alte Schützengesellschaft Ebermannstadt im vereinseigenen Schützenheim ab.

Die üblichen Tagesordnungspunkte einer Hauptversammlung - Neuwahlen des gesamten Vorstands und Ehrungen - standen auf der umfangreichen Tagesordnung. Vorsitzender Volkmar Bürger, Schützenmeister Klaus Grasser, Jugendleiter Alexander Kronas, Wirtschaftsleiter Armin Dittrich und Hauptkassier Alois Stenglein gaben ihre aussagekräftigen Berichte ab, die von der Versammlung wohlwollend aufgenommen wurden, so dass einer einstimmigen Entlastung nichts im Wege stand.

Volkmar Bürger ging in seinem Rückblick auf einige Änderungen, die von übergeordneter Stelle angeordnet wurden, ein. Eine neue Belüftungsanlage wurde für den Pistolenstand installiert, und neue Schießstandrichtlinien müssen künftig umgesetzt werden. Nur durch die Mithilfe vieler Vereinsmitglieder konnten und können die neuen Vorgaben technisch und finanziell umgesetzt werden.

Wirtschaftsleiter Armin Dittrich berichtete über die Aufgaben seines Bereiches Wirtschaft, Schützenfest, Schafkopfrennen und sonstige Aktivität. Auch er bedankte sich bei den vielen Helfern, die ihn immer wieder bereitwillig unterstützten.

Bei den Neuwahlen gab es, wie nach den sehr gut aufgenommenen Rechenschaftsberichten zu erwarten war, fast keine Änderungen. Und so wurden (wieder-) gewählt: Vorsitzender Volkmar Bürger, Schützenmeister Klaus Grasser, Zweiter und Dritter Schützenmeister Helmut Dormann und Harald Edelmann, Schriftführerin Sonja Grasser, Jugendleiter Alexander Kronas, Zweite Jugendleiterin Nadine Pislcajt, Hauptkassier Alois Stenglein, Wirtschaftsleiter Armin Dittrich, Schriftführerin Sonja Grasser, Kassenprüfer Reinhard Wolf und Christopher Seitz, Fahnenträger Markus Dehler und Alexander Kronas.

Den Wahlvorstand ergänzen als Beisitzer Sophia Schmitt, Herbert Saam, Roland Weidinger, Roman Pilot, Christian Eckert, Markus Köferlein und Jonas Hoeß.

Die Ehrungen

Dem Wahlprozedere war die Ehrung verdienter Mitglieder vorausgegangen. Einer ganzen Reihe von aktiven Schützen wurden Urkunden wegen guter und sehr guter Erfolge in den verschiedensten Disziplinen und Waffen bei vereinsinternen und überörtlichen Wettkämpfen Urkunden und Auszeichnungen überreicht. Am Schießbetrieb nehmen drei Luftgewehrmannschaften, eine Großkaliber-Kurzwaffenmannschaft, eine Sportpistolenmannschaft, eine Vorderlader-Kurzwaffenmannschaft und eine Kleinkaliber-Gewehrmannschaft teil.

Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Urkunden und bronzene Erinnerungsmedaille Alexander Kronas und Heinz Lau. Für 40 Jahre Treue wurden mit der Erinnerungsmedaille in Silber geehrt: Anneliese Fili, Christine Herbst, Erika Herbst, Monika Mayer, Bernadette Pislcajt, Adelgunde Schüpferling, Markus Burkard, Friedrich Fili, Hans Höpfler, Karl-Heinz Haller, Horst Köferlein, Roland Kraus, Wolfgang Schmitt, Johannes Theiler und Siegfried Wilhelm. 50 Jahre blieben der Schützengesellschaft treu und erhielten dafür und für besondere Verdienste: Alexander Kronas das Ehrenzeichen des Bezirks Oberfranken in Gold, Helmut Dormann und Harold Edelmann das Protektoratsabzeichen in Silber vom Deutschen Schützenbund. Helmut Vogler