Gleich mehrere langjährige Angestellte der Stadt Coburg sind in diesen Tagen für ihr langes Beschäftigungsverhältnis in der Stadtverwaltung geehrt worden.
Neben den Reinigungskräften Iris Karbitschka und Romy Vonderlind wurde auch Claudia Schäfer aus dem Landestheater Coburg geehrt. Alle drei Damen durchbrachen in den vergangenen Monaten die Schallmauer von 25 Jahren Betriebszugehörigkeit und erhielten dafür entsprechende Auszeichnungen.
Für 40 Jahre Betriebszugehörigkeit wurde Kunigunda Heimreich geehrt. Den meisten Kollegen ist die Geehrte unter ihrem Spitznamen "Kuni" bekannt. Einen Großteil ihres langen Arbeitslebens war Kunigunda Heimreich zunächst im Hauptamt und später im Personal- und Organisationsamt tätig.
Coburgs Oberbürgermeister Norbert Tessmer (SPD) lobte das vorbildliche Engagement der vier geehrten Damen: "Eine Beschäftigung über 25 oder gar 40 Jahre beim selben Arbeitgeber: Das ist heute alles andere als selbstverständlich. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass Sie alle der Stadt Coburg über so eine lange Phase ihres Lebens die Treue gehalten haben und dies auch in Zukunft tun." red