Am Freitagabend hatte sich die SG Höfles-Vogtendorf/Fischbach II noch über einen Punktgewinn in der A-Klasse 4 gefreut, am Sonntag musste sie dann aber 18 Treffer beim Spitzenreiter in Oberlangenstadt schlucken. Da die drei weiteren Spitzenteams jeweils dreifach punkteten, änderte sich an der Tabellensituation ganz oben nichts. SG Schmölz/Th. II - SG Seelach/Kr. II 1:2 (1:0)

In einem überaus fairen Spiel versuchte die Heimelf von Beginn an Druck auszuüben, erarbeitete sich aber zunächst keine gefährlichen Tormöglichkeiten. Die Gäste standen tief und suchten ihr Heil in schnellen Kontern, scheiterten aber dabei mit der besten Chance an der Latte. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte zeigten beide Mannschaften ein eher zerfahrenes Spiel ohne große Höhepunkte. Kurz vor der Pause gelang es Madonia dennoch, die Führung für die Gastgeber zu erzielen. Im zweiten Abschnitt begann die SG Schmölz konfus, die Gäste übernahmen das Spiel und erzielten mit zwei Treffern die in dieser Phase nicht unverdiente Führung. In der letzten Viertelstunde kippte das Spiel wieder zugunsten der Heimelf, die allerdings etliche gute Chancen ausließ. sta Tore: 1:0 Madonia (40.), 1:1 Jüngling (50.), 1:2 Yibrah (54.) / SR: Gäbelein (Melkendorf). FSV Ziegelerden - SG Marktzeuln II 2:6 (1:3)

Von Beginn an waren die Gäste spielbestimmend. Sowohl läuferisch als auch technisch waren Sie dem FSV überlegen. So spielten sie sich bis zur 23. Minute einen komfortablen 3:0-Vorsprung raus. In den letzten 20 Minuten der ersten Hälfte wurde die Heimelf aktiver und verwertete eine der Chancen zum 1:3. Nach der Pause zeigte sich das gleiche Bild wie zu Spielbeginn. Die Gäste waren aktiver und erzielten drei weitere Treffer. Kurz vor Schluss gelang dem FSV noch das 2:6. sts Tore: 0:1 Berthold (6.), 0:2 Weigl (9.), 1:2 Schirmer (15.), 1:3 Fleischmann (23.), 1:4 Weigl (51.), 1:5 Fleischmann (63.), 1:6 Proske (77.), 2:6 Schirmer (84.) / SR: Uwe Dietrich.    SSV O'/Unterlangenstadt - SG Höfles-V./Fi. II 18:0 (9:0)

Nach fünf Minuten leitete Gnanapiragsam das Schützenfest ein. Nach 13 Minuten hatte der Tabellenletzte seine erste gute Aktion. Nach einer Flanke konnte ein Gästeakteur im letzten Moment am Abschluss gehindert werden. Direkt im Gegenzug erhöhte Gnanapiragasam auf 2:0. In regelmäßigen Abständen fielen die weiteren 16 Tore für den SSV, bei dem allein Gnanapiragasam acht Treffer erzielte. Ein sportlicher Respekt geht an die Gäste, die trotz Personalsorgen und Ersatztorwart versuchten, ihr Tor über 90 Minuten zu verteidigen. rüg Tore: 1:0 Gnanapiragasam (5.), 2:0 Gnanapiragasam (14.), 3:0 Sigmund (21.), 4:0 Gnanapiragasam (27. HE.), 5:0 Ganapiragasam (29.), 6:0 Cali (31.), 7:0 Wieczorek (40.), 8:0 Feininger (41.), 9:0 V. Fischer (44.), 10:0 V Fischer (48.), 11:0 Gnanapiragasam (52.), 12:0 V. Fischer (56.), 13:0 Gnanapiragasam (67.), 14:0 Wieczorek (68.), 15:0 A. Samer (72.), 16:0 Gnanapiragasam (75.), 17:0 Gnanapiragasam (78.), 18:0 V. Fischer (90.) / SR: Alper Yürük (Steinbach a. Wald). FC Gehülz - SC Jura Arnstein II 2:2 (0:2)

Von Anfang an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Beide Teams hatten Chancen. Die Heimelf brachte den Ball nicht im Tor unter, die Gäste schlossen eiskalt ab und führten zur Halbzeit 0:2. Der FC steckte aber nicht auf und versuchte in der zweiten Hälfte, das Spiel zu drehen. Bereits kurz nach dem Anpfiff erzielten die Gastgeber nach einem herrlichen Spielzug über Traudt durch Nnanna den Anschlusstreffer. Nun entwickelte sich ein Spiel auf Messers Schneide. Der FC drückte auf den Ausgleich, aber auch die Gäste wurden immer wieder gefährlich. Nachdem Bauer jedoch exzellent in die Gasse spielte, zimmerte Traudt den Ball unter die Latte. Nun wollte die Heimelf den Sieg, doch auch sehr gute Einschussmöglichkeiten blieben ungenutzt. bit Tore: 0:1 Merklein (8.), 0:2 Fischer (14.), 1:2 Nnanna (46.), 2:2 Traudt (68.) / SR: Kurt Meyer (FC Kirchleus). ATSV Thonberg - SpVgg Lettenreuth 2:1 (1:0)

Tore: Hajko (11.), 1:1 Macion (56./Elfmeter), 2:1 Sigmund (89.) / SR: Thomas Rampel.

SCW Obermain II - TSV Weißenbrunn II 0:6 (0:2)

Tore: 0:1 Gryglewicz (35.), 0:2 Tauber (40.), 0:3 Vonberg (47.), 0:4 Tauber (53.), 0:5 Tauber (84.), 0:6 Schütz (86.) / SR: Stephan Grau.

Nachtrag vom Freitag

SG Höfles-V./Fi. II - SpVgg Lettenreuth II 0:0

Die Gäste kamen besser ins Spiel und drängten die SG in die Defensive, jedoch wurden die Chancen entweder vom gut aufgelegten Keeper Max Pohl entschärft oder zu leichtfertig vergeben. Ab Mitte der ersten Halbzeit fanden die Gastgeber besser ins Spiel und kamen zu einigen guten Standards. Jedoch fehlte es am finalen Pass am Sechzehner. Zu Beginn der zweiten Hälfte verflachte das Spiel etwas, wobei jedoch die Lettenreuther die gefährlichere Mannschaft blieben. Beide Teams hatten bei einigen Abseitsentscheidungen des Schiedsrichters Pech. Letztlich retteten Pohl und das nötige Quäntchen Glück das Unentschieden. mj SR: Martin Althans (Coburg).