Neudrossenfeld — Gleich zwei Mal an einem Wochenende müssen die Volleyballerinnen der SG Neudrossenfeld/Hollfeld ran. Am heutigen Samstag (16.30 Uhr) erwarten sie im letzten Heimspiel der Saison in Neudrossenfeld den TV Mömlingen. Einen Tag später gastiert das Team von Trainer Siegfried Meisel beim TSV Eibelstadt II. Spielbeginn hier ist um 15 Uhr.
Die SG hat in der seit Januar laufenden Rückrunde bislang eine ausgeglichene Bilanz vorzuweisen: Drei Siegen stehen drei knappe Niederlagen gegenüber. An die überwiegend sehr positiven spielerischen Leistungen aus der Vorrunde konnte die Mannschaft aber nur noch phasenweise anknüpfen. Satzweise wurde toll gespielt, satzweise gab es aber auch immer wieder unerklärliche Einbrüche und somit auch Niederlagen gegen Mannschaften, die man in der Vorrunde noch besiegt hatte.
Vielleicht hat ja auch die im Umfeld aufgrund der Erfolge entstandene Euphorie die Mannschaft belastet. Dieser Druck ist nun weg, denn nach der Niederlage gegen Ansbach ist der Tabellenplatz 2, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation berechtigt, kein Thema mehr.
Wenn es gelingt, die phasenweise immer wieder auftretende Verkrampfung zu vermeiden und mutig und druckvoll zu agieren, sollten am Wochenende durchaus zwei Siege für die SG möglich sein.
Am Samstag tritt mit dem TV Mömlingen in Neudrossenfeld ein Gegner an, mit dem man sich schon in der vergangenen Saison spannende Duelle geliefert hat. Die Gäste verfügen über einen kleinen Kader. Insbesondere auf Hauptangreiferin Jenny Klühspies wird zu achten sein.
Am Sonntag geht es dann zur 2. Mannschaft des TSV Eibelstadt. Auch hier wird eine konzentrierte Leistung notwendig sein, denn die Gastgeberinnen kämpfen noch um Platz 8 in der Tabelle, der zur Relegation gegen den Abstieg berechtigt.
Fehlen wird bei der SG Fanny Gnade, die mit der U16 bei der Nordbayerischen Meisterschaft in Hollfeld antritt.
SG Neudrossenfeld/Hollfeld: Nina und Nicole Steeger, Johanna und Lisa Meisel, Meike Schirmer, Kristina Böhm, Sophie Mayer, Sophia Höreth und Leonie Stöcker. C.B.