Von den führenden Teams der A-Klasse 5 kam der SV Neuses diesmal über ein 0:0 in Höfles nicht hinaus. Die anderen Aufstiegsanwärter setzten sich - teils knapp - durch.

FC Seibelsdorf -
ATSV Gehülz 3:0 (1:0)

In der Anfangsphase konnte sich keine Mannschaft entscheidend durchsetzen. Obwohl nach einer Viertelstunde die Hausherren stärker wurden, gelang ihnen lediglich durch einen Sonntagsschuss von Zembrzuski in der 25. Minute das überraschende 1:0. Danach scheiterte der FC-Torjäger Triantafyllidis nach einem tollen Pass von Klatt am gut aufgelegten Gästetorhüter.
Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag, als ein Gästestürmer völlig alleine vor dem FC-Tor aufkreuzte, aber den Ball nach einer Maßflanke über das Gehäuse drosch. Bei gleich verteilten Anteilen blieb es ein Spiel auf Messers Schneide. Erst als Moser in der 80. Minute nach einem strammen Schuss des jungen Hermann zum 2:0 abstaubte war die Partie zu Gunsten des Tabellenführers entschieden. Den Schlusspunkt setzte Triantafyllidis mit einem sehenswerten Freistoß in den Winkel.
Tore: 1:0 Zembrzuski (25.), 2:0 Moser (80.), 3:0 Triantafyllidis (89.) / SR: Gebelein (SV Merkendorf). re

ATSV Thonberg -
SG Schmölz 2:2 (2:0)

In einem Spiel ohne große Höhepunkte schoss Zwingmann die leicht überlegenen Gastgeber nach feinem Zuspiel von Bittruf mit einem flachen Knaller in Führung. Danach spielte sich die Begegnung meist im Mittelfeld ab, ohne dass beide Teams zu weiteren Chancen kamen. Als sich Zwingmann entschlossen durchsetzte und wieder mit einem Flachschuss in die kurze Ecke auf 2:0 erhöhte, glaubten die ATSV-Anhänger an einen sicheren Heimerfolg.
Nach dem Wechsel ließ die ersatzgeschwächte Heimelf aber mehr und mehr nach, so dass die Gäste mit einem "Hammer" ins Tordreieck verkürzen konnten. Danach vergab ATSV mehrere klare Möglichkeiten, um den Sack zuzumachen. Als in der 86. Minute ein Gästespieler im Strafraum zu Fall gebracht wurde, entschied SR Wagner auf Strafstoß für die SG, den Matuosek zum glücklichen Punktgewinn verwandelte.
Tore: 1:0 Zwingmann (17.), 2:0 Zwingmann (44.), 2:1 F. Celi (52.), 2:2 Matousek (86./Foulelfmeter) / SR: Wagner.

SG Höfles - SV Neuses 0:0
Im Spiel gegen den Tabellendritten übernahmen die Gäste von Anfang an das Kommando und hatten über die gesamten 90 Minuten über ein spielerisches Übergewicht. Die Gastgeber agierten jedoch defensiv ruhig und boten den Gästen mit einer starken kämpferischen Leistung die Stirn. Bei den wenigen Chancen der Gäste zeigte sich der Heimtorwart Friedrich gewohnt sicher und gut aufgelegt. So konnten sich die Gastgeber am Ende über ein stark erkämpftes Unentschieden freuen. Der gute Schiedsrichter Spielvogel (FC Bad Rodach) hatte mit der Partie zu keiner Zeit Probleme. mj

SV Seelach -
SV Friesen III 5:3 (1:0)

Der SV Seelach hat sein erstes Spiel in diesem gewonnen. In der ersten Halbzeit gelang Ralf Jüngling nach schöner Vorarbeit per Kopf der 1:0-Pausenstand.
Ein hochinteressantes und spannendes Spiel sahen die Zuschauer im zweiten Abschnitt. Die Friesener kamen weit besser aus der Kabine und erzielten innerhalb von acht Minuten drei Tore durch B. Geiger, P. Geiger und S. Letsch. Mit der Einwechslung von Johannes Hofmann kam neuer Schwung ins Spiel der Heimelf , und der SV Seelach machte aus dem 1:3-Rückstand durch eine starke Vorstellung ein 5:3. Torschützen waren zweimal Hofmann, Ralf Jüngling, ehe Sebastian Adelbert den Schlusspunkt setzte.
Tore: 1:0 R. Jüngling (10.), 1:1 B. Geiger (50.), 1:2 P. Geiger (55.), 1:3 Letsch (58.), 2:3 Hofmann (64.), 3:3 Hofmann (68.), 4:3 R. Jüngling (76.), 5:3 Adelbert (89.) / SR: Wolf (SG Rugendorf/Losau). as

VfR Schneckenlohe -
SG Gehülz/Kron. 1:0 (0:0)

Gegen gut eingestellte und diszipliniert spielende Gäste wurde dem VfR bis zur letzten Minute alles abverlangt, denn es ging spielerisch nicht viel zusammen. Abspielfehler und zu viele Einzelaktionen führten dazu, dass die Gäste immer wieder die Angriffe des VfR abfingen. In der 80. Minute wurde ein reguläres Tor von Fischer nicht anerkannt; fast im Gegenzug lenkte VfR-Torhüter Fiedler mit einer guten Parade den Ball ans Lattenkreuz. Als ein Gästespieler mit einem überragenden Flugkopfball einen Ball auf der Linie klärte, hatte man sich schon mit einem Remis abgefunden. Doch in der 90. Minute erzielte der nie aufsteckende Fischer das erlösende 1:0. Voraus gegangen war eine gute Einzelaktion durch Günnel, der mit seinem Schuss am guten Gästetorhüter gescheitert war.
Tor: 1:0 C. Fischer (90.). rawa

FC Unter-/Oberrodach -
SG Gärtenroth 5:2 (1:1)

Die Zuschauer sahen ein einseitiges, aber unnötig spannendes Spiel . Bereits nach fünf Minuten erzielte A. Schuberth mit einer herrlichen Direktabnahme die Führung. Anstatt nachzulegen, wurden Chancen vergeben und nach 19 Minuten stand es 1:1. Bis zur Pause agierte wieder lediglich die Heimelf, scheiterte aber r am gut aufgelegten Gästekeeper oder am Abschlusspech.
Kurz nach dem Wechsel führte ein eigentlich harmloser Freistoß der Gäste per Abstauber zum 1:2. Der FC zeigte sich aber wenig beeindruckt und glich drei Minuten später erneut durch Schuberth aus. Die Heimelf versuchte das Spiel zu machen und wurde durch Schmidt belohnt, der nach einer feinen Hereingabe freistehend einschieben konnte. Wenig später vollstreckte derselbe Spieler nach Flanke von Nachwuchsakteur Wich per Kopf zum 4:2. Dem Flankengeber war wenig später der letzte Treffer der Partie vorbehalten, und der verdiente 5:2-Erfolg gegen wacker kämpfende Gäste war sichergestellt. SR Kaiser (Hof) leitete gewohnt souverän
Tore: 1:0 A. Schuberth (5.), 1:1 Bär (19.), 1:2 Schmidt (52.), 2:2 A. Schuberth (55.), 3:2 Schmidt (75.), 4:2 Schmidt (82.), 5:2 Wich (86.). mib

SG Roth-Main II -
VfR Johannisthal II 0:2 (0:2)

Es entwickelte sich ein munteres Spiel. Nachdem Frankenberger Uthe im Strafraum gefoult hatte, verwandelte der VfR-Akteur den fälligen Elfer selbst zum 0:1. Wenig später erhöhte erneut Uthe nach Pass von Hartfil auf 0:2. Marzog, Schott und Konstantinidis scheiterten vor der Pause an VfR-Torwart Höfner.
In Halbzeit 2 bemühten sich die Hausherren um den Anschlusstreffer. Trotz guter Möglichkeiten kam aber nichts Zählbares dabei heraus.
Tore: 0:1 Uthe (12./Foulelfmeter), 0:2 Uthe (30.)/ SR: Martin (TSV Ebersdorf). bfv

FC Kirchlein -
SG Wallenfels/Z. 2:1 (1:1)
Tore:
0:1 Horka (21.), 1:1 Schneider (37.), 2:1 Falkenhain (63.) / SR: Fertsch. bff