von unserem Redaktionsmitglied Martin Zillig

Coburg — Das Coburger Wochenende Ende Oktober ist noch gut in Erinnerung, zumal da die SG Coburg gegen die mitfavorisierten Teams aus Königsbach und Petersaurach erfolgreich war. Die Folge waren 8:0 Punkte nach den ersten vier Kämpfen. Das Planziel mit dem Erreichen der Endrunde im hessischen Rotenburg rückte auch schon näher.
Jetzt gilt es für die Mannschaft um Teammanager Dieter Bassing nachzulegen, nicht locker zu lassen und die weiße Weste zu behalten. Es ist nur ein Kampf für jedes Team im Feld der zwölf Mannschaften in der Südstaffel am Wochenende angesetzt. Die SG Coburg hat sich dabei dem Angriff von Großaitingen zu erwehren.