Kreis Kronach — Im Kampf um den Titel in der A-2 leistete sich die SG Lauenstein erneut einen Ausrutscher.

SV Reitsch -
TSV Ebersdorf 6:1 (2:1)

Reitsch begann forsch und ging mit einem schönen Freistoß von Baumann in Führung (6.). Die Hausherren waren erwartet überlegen und hatten sehr gute Chancen, kassierten aber wie aus dem Nichts den Ausgleich durch einen glücklichen Freistoßtreffer von Feuerpfeil. Wenig später traf aber Drews nach Zuspiel von Simon zum 2:1 (32.). Dann ließen auch die Gäste durch einen Lattentreffer aufhorchen.
Nach der Pause wurde das Spiel der Hausherren noch dominanter. Spielertrainer Simon und zweimal Drews erhöhten auf 5:1. Den Schlusspunkt setzte Baumann mit seinem unhaltbaren Schuss von der Strafraumgrenze.
Tore: 1:0 Baumann (6.), 1:1 F. Feuerpfeil (28.), 2:1 Drews (32.), 3:1 J. Simon (49.), 4:1 Drews (61.), 5:1 Drews (65.), 6:1 Baumann (88.). kk

SG Lauenstein -
SG Birnbaum 1:1 (1:0)

In der Anfangsphase hatten beide Mannschaften jeweils eine große Chance. Dann verflachte das Spiel mehr und mehr. Es gab viel Mittelfeldgeplänkel, bis in der 28. Minute die Burgherren einen berechtigten Foulelfmeter zugesprochen bekamen. Diesen verwandelte Stefan Fritz souverän zum 1:0-Pausenstand.
In der zweiten Halbzeit bestimmten die Gäste das Spiel. Bei einem fragwürdigen Elfmeter scheiterten sie am Pfosten (61.). Durch einen abgefälschten Schuss konnten die Gäste allerdings den verdienten Ausgleich erzielen. Am Schluss war es sogar ein schmeichelhaftes Remis für die Heimelf.
Tore: 1:0 Fritz (28./Foulelfmeter), 1:1 Müller (72.) / SR: Bartel (Geroldsgrün). az

ASV Kleintettau II -
SV Knellendorf 4:1 (3:1)

Bereits in der 7. Minute erzielte E. Karapinar den Führungstreffer. Nico Barnickel erhöhte auf 2:0, als er von halbrechts ins lange Eck traf. Die Knellendorfer kamen durch einen indirekten Freistoß zum Anschlusstreffer und hatten nach einer halben Stunde Pech, als ein Kopfball von Böhnlein, den Weg nicht ins Tor fand. Kurz vor der Pause erzielte wiederum Barnickel nach einem Alleingang das 3:1.
Nach dem Wechsel war es zunächst ein Spiel auf Augenhöhe. In den letzten 25 Minute vergaben die Hausherren reihenweise hochkarätige Möglichkeiten. So dauerte es bis zur 89. Minute, ehe ein kurioses Eigentor der Gäste zum Endstand führte.
Tore: 1:0 E. Karapinar (7.), 2:0 N. Barnickel (21.), 2:1 Hein (27.), 3:1 N. Barnickel (34.), 4:1 Eigentor (89.) / SR: Popp (ATS Hof-West). chr
SG Pressig -
TSV Tettau 2:3 (1:2)

Auf rutschigem Geläuf gingen die Gäste früh mit einem Aufsetzer in Führung. Die ausgeglichene Partie spielte sich meist im Mittelfeld ab. Bei ihrem zweiten Angriff bekamen die Tettauer einen berechtigten Elfmeter zugesprochen, den sie zum 0:2 nutzten. Danach hatte die Heimelf etwas mehr Ballbesitz und verkürzte auf 1:2.
Vier Minuten nach Wiederbeginn erhöhte der TSV auf 1:3. Das Spielfeld wurde mit zunehmender Dauer immer schlechter, was den Akteuren sehr zusetzte. So war vieles Zufall. Die SG startete in den letzten 20 Minuten nochmals eine Offensive und hatte zunächst Pech mit einem Pfostenschuss. Auch ein Elfmeter wurde ihr verweigert, ehe Daum auf 2:3 verkürzte. Der gerechte Ausgleich blieb ihr aber verwehrt.
Tore: 0:1 Ruß (4.), 0:2 Ruß (19.), 1:2 Fröhlich (40.), 1:3 Feigl (49.), 2:3 Daum (82.) / SR: Spiewok (Mainleus). khr

SSV Tschirn -
SG Steinbach 8:0 (6:0)

Der SSV nahm von Beginn an das Heft in die Hand und bestimmte das Geschehen. Die Gäste waren nur am Verteidigen und kamen kaum aus ihrer Hälfte heraus. In der 10. Minute eröffnete Hofmann den Torreigen. Danach erhöhten die Tschirner in regelmäßigen Abständen bis zum 6:0-Pausenstand.
Der zweite Durchgang gestaltete sich ähnlich, und der SSV erspielte sich schöne Torchancen, jedoch ließ man im Abschluss etwas nach. Die Gäste spielten nun besser mit und kamen einige Male gefährlich vor das SSV-Tor. Am Ende gab es ein verdientes 8:0.
Tore: 1:0 U. Hofmann (10.), 2:0 A. Deuerling (15.), 3:0 Kotschenreuther (22.), 4:0 S. Hofmann (25.), 5:0 Eidloth (30.), 6:0 U. Hofmann (34.), 7:0 Beetz (63.), 8:0 Eidloth (73.) / SR: Peetz (Helmbrechts). ca

SV Nurn -
SSV Lahm-Hess. 3:4 (2:1)

Bei äußerst widrigen Verhältnissen gaben die Hausherren in der ersten halben Stunde den Ton an und gingen verdient mit 2:0 in Front. Kurz vor der Halbzeit erzielten die Gäste den Anschlusstreffer, ehe Gästeakteur Welsch innerhalb von fünf Minuten die 3:2-Führung für den SSV markierte. Die Nurner glichen zwar nochmals aus, doch kurz vor Schluss mussten sie den vierten Gegentreffer schlucken .
Tore: 1:0 P. Wolfram (10./Foulelfmeter,) 2:0 J. Klug (35.). 2:1 P. Schnappauf (41./Foulelfmeter), 2:2 Welsch (55.), 2:3 Welsch (62.)., 3:3 P. Wolfram (80./Elfmeter) 3:4 Welscher (88.) / SR: Ernst (SV Berg). hf

TSV Steinberg II -
SG Wallenfels 2:2 (1:2)

In einer fairen Partie gab es ein Remis. Nach einigen Chancen auf beiden Seiten verwertete S. Kraus in der 20. Minute eine schöne Hereingabe von M. Buckreus mit dem Kopf zum 1:0. Die SG lauerte immer wieder auf Fehler der Steinberg. Einen davon nutzte Horka zum 1:1. Zwei Minuten brachte L. Pfreundner die SG in Führung.
Die Steinberger ließ sich allerdings nicht beeindrucken und glichen kurz nach Wiederbeginn durch M. Buckreus zum 2:2 aus. Bis zum Schluss gab es noch einige Torchancen auf beiden Seiten, doch keine konnte verwertet werden, und so blieb beim 2:2.
Tore: 1:0 S. Kraus (20.), 1:1 Horka (35.), 1:2 L. Pfreundner (37.), 2:2 M. Buckreus (47.) / SR: Weich (Kulmbach). ss

SG Teuschnitz -
FC Stockheim II 3:1 (1:0)

Bei schlechten Witterungsverhältnissen entwickelte sich zunächst kein sonderlich gutes Spiel. In der ersten Halbzeit kam die SG besser ins Spiel, zeigte einige gute Angriffe und hatte das Geschehen im Griff. Die Heimelf kam mit dem Pausenpfiff nicht unverdient zur Führung.
Durch eine krasse Fehlentscheidung gelang den Stockheimern per Foulelfmeter der Ausgleich, und sie kamen kurzzeitig besser ins Spiel. In der Schlussphase machte die SG mit zwei weiteren Treffern aber alles klar.
Tore: 1:0 Wittmann (45.), 1:1 C. Schmidt (68./Foulelfmeter), 2:1 Kraus (82.), 3:1 Funk (86.) / SR: Franek (SC Höllental). rm