Lichtenfels — Für die Bayernliga-Volleyballer der SG TS Lichtenfels/VSG Coburg/Grub neigt sich die Saison dem Ende. Am morgigen Samstag bestreiten die Lichtenfelser ihr vorletztes Spiel in dieser Serie beim Tabellenzweiten BSV Bayreuth.
Die letzten Spiele verliefen äußerst ernüchternd für die Akteure aus der Korbstadt. Aus den vergangenen vier Begegnungen konnte man aufgrund von personellen Problemen und Trainingsrückständen lediglich drei Punkte einfahren. Infolgedessen sind die Mannen um Spielertrainer André Dehler vom sicher geglaubten dritten Rang auf Platz 5 der Bayernliga Nord abgerutscht. Mit bislang 22 Punkten hat man somit nur noch sechs Zähler Vorsprung auf Rang 8, der ein Relegationsspiel gegen den Abstieg zur Folge hätte.