In der Schach-Kreisklasse führt Absteiger SF Windheim nach dem Sieg gegen Oberlauter zwar die Tabelle an, doch musste man bereits erstmals unvollständig antreten. Platz 2 ist der Lohn für einen deutlichen Sieg des Kronacher SK III gegen Tettau II. Der FC Nordhalben II besiegte Schlusslicht Untersiemau knapp. Das zweite Unentschieden in Folge holte der SC Steinwiesen II.

SF Windheim -
TSV Oberlauter 3,5:2,5

Den Rückstand durch den kampflosen Punkt von Christian William Martin am letzten Brett glich Michael Richter aus, der seinem jugendlichen Kontrahenten in allen Belangen überlegen war. Fabian Lieb fand in einer scharfen Eröffnung nicht die besten Antworten auf Adlungs Verteidigung und musste sich mit dem halben Punkt begnügen. Oliver Christof und Andreas Fischer lieferten sich einen Kampf mit offenem Visier, der in ein Unentschieden mündete. André Vetter tat sich schwer, seinen materiellen Vorteil zu verwerten, und kam erst durch einen Fehlgriff Georg Klepps im Endspiel zum vollen Punkt. Vorher ließ Nikolaus Gabert seine alte Stärke aufblitzen und verlangte Markus Bergmann alles ab, ehe er ins Remis einwilligte.
Ergebnisse: Christof - Fischer remis, Lieb - Adlung remis, Bergmann - Gabert remis, Vetter - Klepp 1:0, Richter - von Deimling 1:0, Kolbeck - Martin 0:1 (kl.). hn

Kronacher SK III -
TSV Tettau II 5:1

Den ersten Punkt gegen die ersatzgeschwächte Tettauer "Reserve" holte der 14-jährige Robin Beetz, der Pfadenhauer glatt überspielen konnte. Wenig später erhöhte Berin Becic nach Figurengewinn auf 2:0. Eine ausgeglichene Partie lieferten sich die beiden Positionsspieler Mainz und Güntsch, was bald zum Remis führte. Barthold und Stahl hatten schnell Freundschaft geschlossen, was sich aber nicht aufs Schachbrett übertrug. Dort endete die dreistündige turbulente Partie nach schönem Damenopfer mit einem Sieg des Kronachers. Damit war der Sieg der "Dritten" gesichert, doch Sachchi kämpfte gegen Kathrin Müller um jeden kleinen Vorteil. Als die Gegnerin in Zeitnot kam, konnte er einen Turm und damit die Partie noch gewinnen. Blinzler war am Spitzenbrett wieder einmal der Letzte. Er konnte die kluge Verteidigung Krumms trotz vielfacher Angriffsversuche nicht durchbrechen und musste sich nach vier Stunden mit dem Remis zufrieden geben.
Ergebnisse: Blinzler - Krumm remis, Mainz - Güntsch remis, Becic - J. Müller 1:0, Barthold - Förtsch 1:0, Sachchi - K. Müller 1:0, Beetz - Pfadenhauer 1:0. hb

FC Nordhalben II -
TSV Untersiemau I 2,5:1,5

Ergebnisse: Fischer - Pressel 0:1, Köstner - Gehlen 1:0, Querfurth - Bluder remis, Birke - Bloch 1:0.

VfB Einberg I -
SC Steinwiesen II 2:2

Ergebnisse: Schäfer - Flesch 1:0, Lopatta - Peetz 0:1, Mahr - Angles 0:1, Sperlich - Klinger 1:0. hn